Gestank! Flugzeug muss zwischenlanden

München - Ein Urlaubflieger aus München musste auf dem Weg nach Ägypten unplanmäßig landen. Die Piloten hatten im Cockpit der Condor-Maschine etwas ungewöhnliches gerochen.

Nach einer unplanmäßigen Zwischenlandung mussten 265 Passagiere eines aus München kommenden Urlaubsfliegers einige Stunden in einem Hotel in Tirana verbringen.

Weil die Piloten im Cockpit der Condor-Maschine einen ungewöhnlichen Geruch wahrnahmen, setzten sie am Montag auf dem Weg ins ägyptische Hurghada zur Landung an, wie ein Condor-Sprecher am Dienstag in Kelsterbach mitteilte. Die Passagiere wurden in ein Hotel gebracht und konnten in der Nacht zum Dienstag mit einer Ersatzmaschine weiter an ihren Urlaubsort fliegen.

Die Ursache des auffälligen Geruchs im Cockpit der Boeing 757 war zunächst unklar, die Maschine ist inzwischen wieder in Deutschland.

dpa

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Kanada macht seinem Titel als Trendreiseziel alle Ehre. Das Land wird in diesem Jahr den Great Trail freigeben. Er ist 24 000 Kilometer lang und …
Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Birmingham ist der pünktlichste Flughafen der Welt

Pünktlichkeit ist eine Zier. Doch zu oft müssen Reisende warten. Eine Studie zeigt nun, welche Flughäfen "on time" sind.
Birmingham ist der pünktlichste Flughafen der Welt

Kommentare