Bahn: ICE-Züge erhalten Internetzugang

+
Weitere ICE-Züge erhalten Internetzugang

Berlin - Telefonieren im Zug ist oft schwierig, meist bricht das Netz zusammen. Doch bald können Bahn-Reisende in fast allen ICE-Zügen online kommunizieren. Leider kostet es was.

Die Bahn und die Deutsche Telekom wollen die Internetzugänge in den Fernzügen ausbauen. Bis Ende 2014 soll es in 255 ICE-Zügen drahtlosen Anschluss an das weltweite Netz geben, wie die Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Die Hotspots stehen demnach auch Kunden ohne Telekom-Vertrag offen. Für sie begännen die Tarife bei 4,95 Euro pro Stunde.

Als nächstes werde Anfang 2012 die Strecke Mannheim-Basel angeschlossen, später auch Abschnitte wie Frankfurt-Nürnberg-München, Dortmund-Berlin und Hamburg-Berlin.

Bislang seien 69 ICE-Züge versorgt, Ende 2014 soll es bis auf die dieselgetriebenen ICE TD die ganze Flotte sein.

Ab sofort können sich alle Gäste der DB Lounges kostenlos ins Internet einwählen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Spanien statt Türkei: Bilder von Anschlägen auf Reiseziele wie Istanbul wirken auch auf Touristenströme. Während das Land am Bosporus Einbußen …
Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Erinnerung an Naturforscherin Merian

Vor 300 Jahren starb die berühmte Naturkundlerin und Künstlerin Maria Sibylla Merian. Ausstellungen in Wiesbaden, Frankfurt und Berlin erinnern an …
Erinnerung an Naturforscherin Merian

Kommentare