In der Halong-Bucht werden hölzerne Dschunken abgeschafft

+
Nur noch Stahlschiffe: In der Halong-Bucht sollen die traditionellen hölzernen Dschunken wegen Sicherheitsbedenken langsam verschwinden. Foto: Philipp Laage

Wer einmal die Halong-Bucht besucht hat, wird sich vor allem an die vielen antiken Dschunken erinnern, die dort normalerweise über das Wasser schippern. Doch diese Attraktion wird es nicht mehr lange geben, denn die Holzboote sind nicht sicher genug.

Hanoi (dpa/tmn) - In der Halong-Bucht in Vietnam sollen bald keine hölzernen Dschunken mehr fahren. Die traditionell anmutenden Boote werden in den nächsten fünf Jahren wegen Sicherheitsbedenken ausgemustert, berichten staatliche Medien.

Zum Einsatz kommen dann nur noch Stahlschiffe. Immer wieder gab es in der Vergangenheit Unfälle: Zum Beispiel starben 2011 elf ausländische Touristen und ein vietnamesischer Guide, als ein Boot unterging. Die Halong-Bucht mit ihren aus dem Meer aufragenden Kalkfelsen zählt zum Unesco-Welterbe und lockte 2015 rund 2,2 Millionen Besucher.

Vietnamese News Agency

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare