Kambodscha-Reisende sollten Demonstrationen meiden

+
Reisehinweis: Bei Protesten in Kambodscha kam es zuletzt vereinzelt zu Gewaltausbrüchen. Foto: EPA/Mak Remissa

Wer durch das südostasiatische Kambodscha reist, sollte beachten, dass es bei den dortigen Demonstrationen auch zu Gewalt kommen kann. Weitere Infos gibt das Auswärtige Amt.

Berlin (dpa/tmn) - Reisende in Kambodscha sollten derzeit wegen politischer Spannungen im Land unbedingt größere Menschenansammlungen meiden.

Das gilt besonders für die Hauptstadt Phnom Penh, wo in der nächsten Zeit verstärkt Demonstrationen und Kundgebungen zu erwarten sind, schreibt das Auswärtige Amt in seinem aktuellen Reisehinweis für das südostasiatische Land.

In der Vergangenheit hätten Massendemonstrationen vereinzelt zu Gewaltausbrüchen geführt.

Reise- und Sicherheitshinweise für Kambodscha

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare