„Norwegian Breakaway“

Kreuzfahrtriese erreicht die Nordsee

+
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“erreicht die Nordsee.

Papenburg - Das bislang größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff hat am Donnerstag erstmals das offene Meer erreicht.

Die Passage von der Werft in Papenburg über die schmale Ems in die Nordsee verlief problemlos. „Es gab keinerlei Schwierigkeiten“, sagte am Donnerstag Günther Kolbe von der Meyer-Werft, wo das Schiff gebaut wurde. Am Mittwochvormittag hatte der 324 Meter lange und 40 Meter breite Luxusliner „Norwegian Breakaway“ dort abgelegt. Die Bauzeit für den Kreuzfahrtriesen hatte 17 Monate gedauert. Das neue Flaggschiff für die amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line wird für mehrere Tage an der Columbus Kaje in Bremerhaven festmachen, bevor Ende März die Probefahrt auf der Nordsee beginnt.

Für die Werft ist das Limit für den Bau von Kreuzfahrtriesen damit aber noch nicht erreicht: Es sei durchaus möglich, noch größere Schiffe dort zu bauen, sagte der Werftsprecher.

"Norwegian Breakaway" erreicht die Nordsee

"Norwegian Breakaway" erreicht die Nordsee

dpa/ml

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare