Landesweite Streiks in Kolumbien: Überlandfahrten vermeiden

+
Streiks in Kolumbien: In dem südamerikanischen Land ist der Verkehr derzeit teilweise stark beeinträchtigt. Foto: EPA/Leonardo Munoz

Reisehinweis des Auswärtigen Amts: Der Verkehr in einigen kolumbianischen Departements ist stark eingeschränkt. Für Kolumbien-Reisende gibt es deshalb eine klare Empfehlung.

Berlin (dpa/tmn) - In Kolumbien sollten Reisende derzeit auf Überlandfahrten besser verzichten.

Seit Ende Mai finden landesweite Streiks statt, erklärt das Auswärtige Amt in seinem Reisehinweis für das südamerikanische Land. Der Verkehr auf Überlandstraßen sei stark beeinträchtigt und teils sogar völlig blockiert.

Betroffen seien die Departements Boyacá, Chocó, Cesar, Cauca und Nariño. Dort sollten Touristen nur zwingend notwendige Fahrten unternehmen.

Reise- und Sicherheitshinweise für Kolumbien

Meistgelesene Artikel

Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Spanien statt Türkei: Bilder von Anschlägen auf Reiseziele wie Istanbul wirken auch auf Touristenströme. Während das Land am Bosporus Einbußen …
Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Erinnerung an Naturforscherin Merian

Vor 300 Jahren starb die berühmte Naturkundlerin und Künstlerin Maria Sibylla Merian. Ausstellungen in Wiesbaden, Frankfurt und Berlin erinnern an …
Erinnerung an Naturforscherin Merian

Kommentare