Weihnachten bei Buddenbrooks

Lilien, Punsch und Plumcake

+
Das weihnachtlich geschmückte Götterzimmer im Buddenbrook-Haus in Lübeck.

Weihnachten bei Buddenbrooks beschreibt Thomas Mann in seinem Roman. In Lübeckn können Besucher die literarischen Phantasie und seine Kindheitserinnerungen nacherleben.

Braunen Kuchen, englischen Plumcake und weiße und rosa Baisers, genau wie im Roman.

Den Heiligen Abend verbringen wir bei Oma. Was bei vielen Familien heute mehr oder weniger gang und gäbe ist, war auch zu Zeiten der Buddenbrooks nicht anders. Auf knapp 20 Seiten beschreibt Thomas Mann in seinem berühmten Roman das Weihnachtsfest in der großbürgerlichen Senatorenfamilie. Seit nunmehr 14 Jahren bieten das Lübecker Buddenbrookhaus und die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH das Programm „Weihnachten bei Buddenbrooks“ - eine literarische Abendveranstaltung unter dem berühmten Weihnachtsbaum, „geschmückt mit Silberflittern und großen weißen Lilien“, wie es im Roman heißt.

„Schon war der große Saal geheimnisvoll verschlossen, schon waren Marzipan und braune Kuchen auf den Tisch gekommen, schon war es Weihnachten draußen in der Stadt.“ Während Schauspieler Jan Bovensiepen mit sonorer Stimme im Gewölbekeller des Buddenbrookhauses das Weihnachtskapitel aus dem Roman liest, naschen die Zuhörer von braunen Kuchen, englischem Plumcake und weißen und rosa Baisers. Dieses Gebäck beschreibt Thomas Mann in seinem Roman. Vermutlich hat er es als Junge selbst im Haus seiner Großeltern gegessen, denn das heutige Buddenbrookhaus in der Mengstraße hat den Großeltern Mann gehört.

Das weihnachtlich geschmückte Götterzimmer im Buddenbrook-Haus in Lübeck.

Nach dem Kaffeetrinken geht es in den ersten Stock des Hauses, wo der „begehbare Roman“ schon auf die Teilnehmer wartet. Genau wie im Roman beschrieben ist hier im sogenannten Götterzimmer der Weihnachtsbaum mit dem Rauschgoldengel auf der Spitze aufgestellt. Drum herum warten die Geschenke für den kleinen Hanno, aus dessen Sicht Mann das Weihnachtsfest schildert: das Papiertheater, das Buch mit griechischen Sagen, ein Füllfederhalter mit einem bunten Glasprisma und ein Harmonium. „Diese Räume sind als Literaturprojekt zur Expo 2000 entstanden. Elf Monate im Jahr sind die Möbel in Anlehnung an den Schluss des Romans verhängt, denn das Haus wird ja nach dem Tod von Senator Thomas Buddenbrook verkauft. Im Dezember dagegen zeigen wir die Weihnachtsszenerie“, sagt Heide Aumann vom Buddenbrookhaus, die die Teilnehmer durchs Haus führt.

Mit weißen Lilien, genau wie im Roman, ist im Buddenbrook-Haus der Weihnachtsbaum geschmückt.

„Ich liebe diesen Roman sehr und habe ihn mindestens schon drei mal gelesen, sagt Adelheid Güldenzoph, als sich die Gruppe zum Rundgang durch die Stadt aufmacht. Die Heikendorferin ist von ihrer Tochter zu dem literarischen Abend eingeladen worden. „Ich bin begeistert, es ist wirklich alles so wie im Roman beschrieben“, freut sie sich. Draußen vor dem Haus tobt das Leben auf dem Weihnachtsmarkt rund ums Rathaus. Den hat schon Thomas Mann beschrieben mit seinen „bunten Belustigungen“, den Tannenbäumen, die „das Aroma des Festes“ verströmen und mit den „italienischen Drehorgelmännern in ihren Sammetjacken“. Ein solcher wartet vor Thomas Manns Schule, dem Katharineum, auf die Literatur-Spaziergänger. Er kommt zwar nicht aus Italien, spielt aber Weihnachtslieder und die Gäste wärmen sich an einem Becher Punsch.

Der Abend endet bei einem Weihnachtsbüfett mit glasiertem Schinken mit süß-säuerlicher Schalottensoße, Plettenpudding und Rotspon. „Dieser Abend ist für mich der Anlass, nun endlich mal "Buddenbrooks" zu lesen. Bislang bin ich nämlich immer irgendwo in der Mitte stecken geblieben“, sagt Evelyn Lindler aus Hennef in Nordrhein-Westfalen.

Von Eva-Maria Mester, dpa

REISE-INFOS ZU BUDDENBROCKS IN LÜBECK

REISEZIEL Die Hansestadt Lübeck liegt in der nach ihr benannten Bucht an der Ostsee und ist mit 214 Quadratkilometern die flächenmäßig größte Stadt in Schleswig-Holstein. Die mittelalterliche Lübecker Altstadt ist Teil des Unesco-Welterbes. Von München nach Lübeck fährt man mit dem PKW rund 830 Kilometer.

GASTRO-TIPP: Im Schabbelhaus, dem Restaurant der Kaufmannschaft in der Mengstraße 48, wird in gediegener gutbürgerlicher Atmosphäre das Buddenbrook-Menü serviert, so wie es Thomas Mann in seinem Roman beschrieben hat: heiße Kräutersuppe und Röllchen vom Seezungefilet, panierter Schinken und Plettenpudding. Dreigängiges Menü für 29,50 Euro, vier Gänge für 36 Euro. Reservierung unter Tel. 04521/72011.

WEITERE INFOS: Weihnachten im Buddenbrookhaus unter www. buddenbrookhaus.de. Touristeninformation Ostseefjord Schlei Infos unter Tel. 04353/998941, im Internet: www.ostseefjordschlei.de Lübeck Welcome Center, Holstentorplatz 1, Tel. 0451/8899700, im Internet unter www.luebeck-tourismus.de

Mehr zum Thema:

Buddenbrooks in Lübeck - Drehortspaziergang durch Lübeck

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare