Mehr Verspätungen an deutschen Flughäfen

+
Verspätung am Flughafen: In der Hauptreisezeit 2014 keine Seltenheit. Foto: Hannibal

Potsdam (dpa/tmn) - In der Hauptreisezeit 2014 sind mehr Flieger verspätet von deutschen Flughäfen abgehoben als im Vorjahr. Zu diesem Ergebnis kommt das Portal flightright, das die entsprechenden Flugdaten analysiert hat.

Einer Auswertung von flightright zufolge sind in Deutschland in den Monaten Juni, Juli und August 120 170 Flüge zu spät gestartet. Das seien drei Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2013. Noch mehr Flüge verspäteten sich hierzulande bei der Landung: Insgesamt waren es rund 140 000, sieben Prozent mehr als im Sommer 2013. Als verspätet galten Flüge schon nach einer Minute über der geplanten Abflugzeit.

Verspätungen von mehr als drei Stunden gab es am häufigsten zwischen Düsseldorf und Palma de Mallorca, Berlin-Schönefeld und Lissabon sowie Frankfurt und Palma de Mallorca. Zwischen Frankfurt und London-Heathrow, Berlin-Tegel und Wien sowie Frankfurt und Zürich kam es am häufigsten zu Flugannullierungen.

Meistgelesene Artikel

Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Spanien statt Türkei: Bilder von Anschlägen auf Reiseziele wie Istanbul wirken auch auf Touristenströme. Während das Land am Bosporus Einbußen …
Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Kanada macht seinem Titel als Trendreiseziel alle Ehre. Das Land wird in diesem Jahr den Great Trail freigeben. Er ist 24 000 Kilometer lang und …
Unterwegs auf dem Great Trail in Kanada

Kommentare