Mietwagen: Fahrer muss sich um Winterreifen kümmern

+
Mietwagen: Winterreifen werden für einen Aufpreis montiert.

München - Wer in Deutschland ein Auto mietet, hat im Winter nicht automatisch auch Winterreifen. Der Fahrer muss bei Schnee und Eis selbst für die richtige Bereifung sorgen - auch am Mietwagen.

Grund ist, dass in Deutschland keine generelle, sondern eine situationsabhängige Winterreifenpflicht besteht. Darauf weist der ADAC in München hin.

Der Club rät, die Reifen vorher beim Vermieter zu bestellen, der sie in der Regel für einen kleinen Aufpreis anbringt. Anders verhält es sich, wenn der Fahrer Winterreifen geordert hat, aber unwissend durch ein Versäumnis des Vermieters mit Sommerreifen losfährt: In diesem Fall muss der Vermieter laut ADAC für Schäden aufkommen, die durch die falsche Bereifung entstehen.

Auch wenn manche Länder im Winter generell Winterbereifung fordern, sollten Reisende besser auf Nummer sicher gehen. Der Automobilclub empfiehlt, auch dort schon beim Mietauftrag die passende Bereifung zu bestellen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare