Auswirkungen für Touristen

Regen und Waldbrände: Reise-Einschränkungen in den USA

+
Seit Freitag wurden nach heftigen Regenfällen mehr als 20 000 Menschen aus ihren überschwemmten Häusern gerettet.

Die USA kämpfen gegen Naturgewalten: Im Bundesstaat Louisiana erreicht das Hochwasser historische Ausmaße, Kalifornien machen verheerende Waldbrände zu schaffen.

Berlin - Durch die Überschwemmungen in Louisiana und die Waldbrände in Kalifornien gibt es weiter Einschränkungen für Reisende. In den Waldbrandregionen sei mit Straßensperrungen und geschlossenen touristischen Einrichtungen sowie Nationalparks zu rechnen, teilte der ADAC mit.

Regen und Waldbrände in den USA: Auswirkungen für Touristen

Eine Straße in Denham Springs ist komplett überflutet.

Vor allem betroffen ist derzeit das Gebiet um San Bernardino. Wer eine Unterkunft in der betroffenen Region gebucht hat, sollte sich bei seinem Veranstalter über die Lage informieren. In Louisiana ist vor allem die Stadt Baton Rouge von den Überschwemmungen betroffen. Dort sind Straßen und Eisenbahnlinien unterbrochen. Der öffentliche Nahverkehr wurde laut ADAC weitgehend eingestellt.

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Wem die Adventszeit zu kurz ist, der kann sie in Brasilien verlängern. Auch im Januar gibt es dort noch einige Weihnachtsevents. Der Berliner …
Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Neues Kunstmuseum in Kapstadt öffnet im September 2017

Ein altes Getreidesilo an der Waterfront von Kapstadt verwandelt sich in ein Kulturzentrum. Darin sollen ab kommendem Herbst diverse Spielarten …
Neues Kunstmuseum in Kapstadt öffnet im September 2017

Kreuzfahrt: Veranstalter haftet nicht für Behandlungsfehler

Der Reiseveranstalter ist nicht für das verantwortlich für das, was ein Arzt auf einem Kreuzfahrtschiff macht. Dabei ist es egal ob es sich …
Kreuzfahrt: Veranstalter haftet nicht für Behandlungsfehler

Kommentare