Reiseführer „Lonely Planet“

Das sind die Top-Reiseziele 2013

+
Das kalifornische San Francisco, bekannt als Schwulenmetropole ist auf Platz 1 der Reiseziele 2013.

Wohin wollen wir 2013? Welche Reiseziele ungewöhnlich und dazu noch "in" sind, hat der Reiseführer „Lonely Planet“ jetzt zusammengestellt. 

Der Individualreiseführer „Lonely Planet“ macht wieder seine Vorschläge, welche Städte kommendes Jahr „in“ sind. Genauer nachzulesen sind sie im Trend-Buch „Best in Travel 2013“.

Top Städte 2013

Bei Platz eins ist die Redaktion wieder erstaunlich konventionell: für 2012 setzte sie die Olympia-Stadt London an die Spitze, für 2011 New York. Nun ist es das kalifornische San Francisco, bekannt als Schwulenmetropole und besonders europäisch anmutende US-Stadt. Auf Platz zwei ebenfalls ein Klassiker: Amsterdam. Doch dahinter liegen auch ungewöhnlichere Ziele:

  • 3. das südindische Hyderabad
  • 4. die Hafenstadt Londonderry in Nordirland
  • 5. Peking
  • 6. Neuseelands zweitgrößte Stadt Christchurch, in der es 2011 bei einem Erdbeben viele Tote und Schäden gab
  • 7. das australische Hobart, Hauptstadt des Bundesstaates Tasmanien
  • 8. die kanadische Metropole Montréal
  • 9. Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba
  • 10. das argentinische Puerto Iguazu, an der Grenze zu Brasilien und Paraguay.

Die Top-Reiseziele 2013 von Lonely Planet

Die Top-Reiseziele 2013 von Lonely Planet

Top Länder und Regionen - 2013 

 Für 2012 lagen Uganda, Birma und die Ukraine vorne, 2013 sind es:

  • 1. Platz Sri Lanka
  • 2. Platz Montenegro
  • 3. Südkorea
  • 4. Ecuador
  • 5. Slowakei
  • 6. die Salomoneninseln
  • 7. Island
  • 8. Türkei
  • 9. die Dominikanische Republik
  • 10. Madagaskar.

Bei den Regionen liegt die französische Mittelmeerinsel Korsika vorne, es folgen die Wüste Negev im Süden Israels und die Region Mustang im Westen Nepals.

dpa

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare