Unglück am Airport

Stewardess fällt aus dem Flugzeug

+
Russische Stewardess ist auf dem Flughafen Dubai aus dem Flugzeug gefallen (Symbolfoto).

Eine russische Stewardess ist auf dem Flughafen Dubai aus dem Flugzeug gefallen. Ein Transporter einer Cateringfirma hatte die Maschine vor dem Start gerammt. 

Die 37 Jahre alte Flugbegleiterin hatte das Gleichgewicht verloren, als der Fahrer einer Cateringfirma mit seinem Fahrzeug versehentlich die Maschine der russischen Fluggesellschaft Ural Airlines rammte.

Wie die Website „Gulfnews“ in der Nacht zum Donnerstag berichtete, wurde die Frau nach ihrem Sturz am Montag mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Zustand sei nicht gut, aber stabil, hieß es.

Die Stewardess war gerade in der vorderen Bordküche beschäftigt, als der Wagen der Cateringfirma gegen das Flugzeug krachte. Dabei stand die Kabinentür offen.  

Der Aufprall war, laut Medienbericht, jedoch so heftig, dass dadurch das geparkte Flugzeug drei Meter zur Seite geschoben wurde. Unglücklicherweise entstand so ein Spalt zwischen der offenen Kabinentür und der Gangway. 

Bei der Kollision wurde auch die Maschine beschädigt. Der geplante Abflug nach Russland verzögerte sich um zwölf Stunden.

Top 10: Das sind die besten Flughäfen der Welt

Top 10: Das sind die besten Flughäfen der Welt

dpa/ml

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare