Sonnenplateau Mieming baut Lift ab

+
Schneespaß ohne Kunstschnee: Sonnenplateau Mieming.

Innsbruck  - Das Skigebiet Sonnenplateau Mieming will keines mehr sein und setzt jetzt auf unberührte Natur, grenzenlose Stille und Abgeschiedenheit. Wozu braucht es da noch einen Lift?

Der Ort westlich von Innsbruck baut seinen einzigen Skilift auf den Grünberg ab. “Es gibt mehr Gäste, die Winterurlaub machen, aber nicht skifahren wollen“, erklärt Manuel Lampe von Innsbruck Tourismus. “Und diese Gäste wollen nicht in Skischaukeln untergebracht sein.“

In diesem Jahr werden die Sessel des Lifts abgehängt und die Stützen entfernt. Im kommenden Jahr soll die gesamte Anlage abgebaut werden. Nur der Lift im Kinderland im Tal bleibt bestehen. Statt auf Skifahrer setzt die Region künftig auf Langläufer, Schneeschuh-Läufer und Wellness-Urlauber. Dazu sollen die Winterwanderwege auf 80 Kilometer Länge erweitert werden, erklärt Lampe.

Mehr Infos unter www.sonnenplateau.com

Meistgelesene Artikel

Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Spanien statt Türkei: Bilder von Anschlägen auf Reiseziele wie Istanbul wirken auch auf Touristenströme. Während das Land am Bosporus Einbußen …
Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Erinnerung an Naturforscherin Merian

Vor 300 Jahren starb die berühmte Naturkundlerin und Künstlerin Maria Sibylla Merian. Ausstellungen in Wiesbaden, Frankfurt und Berlin erinnern an …
Erinnerung an Naturforscherin Merian

Kommentare