Rechte auf Reisen

Taxifahrt in Ersatzhotel: Veranstalter muss bezahlen

+
Die Fahrt mit dem Taxi zum Ersatzhotel müssen nicht die Urlauber zahlen, sondern der Reiseveranstalter.

Baulärm, Käfer, mangelnde Sauberkeit - Die Liste möglicher Mängel in einem Hotel ist lang. Müssen Urlauber deswegen das Hotel wechseln, hat der Reiseveranstalter die Kosten für die Taxifahrt dorthin zu übernehmen.

München - Wenn Urlauber wegen Mängeln das Hotel wechseln müssen, bekommen sie vom Reiseveranstalter auch die Kosten für die Taxifahrt dorthin ersetzt. Das hat das Amtsgericht München entschieden.

In dem verhandelten Fall hatte eine Frau eine Pauschalreise nach Hurghada in Ägypten gebucht. In dem Hotel lagen ihrer Meinung nach mehrere Mängel vor: unter anderem Baulärm, Befall durch Käfer, schlechtes Essen und ein verschmutzter Strand. Deshalb durfte sie in ein anderes Hotel umziehen. Dabei fielen zehn Euro Taxikosten an. Das Geld dafür wollte die Frau vom Veranstalter erstattet bekommen. Daneben verlangte sie eine Minderung des Reisepreises.

Das Gericht gab der Frau in den meisten Punkten Recht. Der Reisepreis wurde um 30 Prozent gemindert. Zudem musste der Veranstalter die Kosten für das Taxi bezahlen (Az.: 274 C 18111/15). Über den Fall berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell".

dpa/tmn

Meistgelesene Artikel

Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Wem die Adventszeit zu kurz ist, der kann sie in Brasilien verlängern. Auch im Januar gibt es dort noch einige Weihnachtsevents. Der Berliner …
Luther und Weihnachtsparaden im Januar

Neues Kunstmuseum in Kapstadt öffnet im September 2017

Ein altes Getreidesilo an der Waterfront von Kapstadt verwandelt sich in ein Kulturzentrum. Darin sollen ab kommendem Herbst diverse Spielarten …
Neues Kunstmuseum in Kapstadt öffnet im September 2017

Kreuzfahrt: Veranstalter haftet nicht für Behandlungsfehler

Der Reiseveranstalter ist nicht für das verantwortlich für das, was ein Arzt auf einem Kreuzfahrtschiff macht. Dabei ist es egal ob es sich …
Kreuzfahrt: Veranstalter haftet nicht für Behandlungsfehler

Kommentare