Telefonieren im EU-Ausland wird billiger

Bonn - Nach dem die EU-Kommission einen Beschluss vorgelegt ha, wird nun, rechtzeitig zum Auftakt der Sommerferien, telefonieren mit dem Handy um EU-Ausland billiger. Das gilt auch für SMS-Schreiber.

Rechtzeitig zum Auftakt der Sommerferien wird Mobiltelefonieren im EU-Ausland billiger. Die Bundesnetzagentur wies am Freitag darauf hin, dass die Preise im “Euro“-Tarif“ für abgehende Gespräche zum 1. Juli auf höchstens 35 Cent pro Minute und für ankommende Anrufe auf höchstens 11 Cent pro Minute (plus Mehrwertsteuer) gefallen seien.

Kunden zahlen damit ab sofort vier Cent weniger pro Minute. Inklusive Mehrwertsteuer sind dies rund 41 Cent pro Minute für ein abgehendes und 13 Cent für ein ankommendes Gespräch. SMS kosten ebenfalls rund 13 Cent. Der “Euro-Tarif“ muss laut EU-Verordnung von allen Mobilfunkanbietern angeboten werden. Gleichzeitig erhöhte die EU den Spielraum für Preissenkungen im sogenannten Daten-Roaming.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare