Expedition

Die größte Höhle der Welt öffnet auch 2015

+
Lange Strecken unter der Erde - wie Ameisen wirken die Höhlenwanderer und ihre Zelte in der größten Höhle der Welt in Vietnam.

Die größte Höhle der Welt ist auch im kommenden Jahr für Besucher geöffnet. Eine Expeditionstour in die Unterwelt ist nur für eine geringe Besucherzahl vorgesehen und sehr kostspielig.

Nach einem Pilotprojekt in diesem Jahr mit rund 250 Besuchern haben die Behörden für 2015 rund 450 Besucher in der Son-Doong-Höhle zugelassen, teilt das Kulturministerium von Vietnam mit. Die in der Regel sechs Tage langen Touren kosten 3000 US-Dollar (rund 2.300 Euro). Besucher müssen nach Angaben der Tourismusbehörde 17 Kilometer zur Höhle wandern. Angeboten werden sie zwischen Januar und August, in den anderen Monaten ist die Gefahr von Überflutungen zu groß.

Son Doong - die größte Höhle der Welt

Son Doong ist mit einer Länge von neun Kilometern, einer Höhe von bis zu 150 Metern und einer Breite von maximal 200 Metern die größte Höhle der Welt. In ihr hätte ein 40 Stockwerke großer Wolkenkratzer Platz.

Höhlen und Grotten: Zehn unterirdische Reiseziele

dpa

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare