Die Welt der Doppelgänger

+
Paris in Las Vegas: Im Bild oben links der echte Eiffelturm, darunter das Themenhotel. Venedig mit und ohne Lagune: Oben rechts die echte Kulisse, unten das Plagiat.

Auf ihrem Flugticket stand: Las Vegas, USA. Aufgewacht aber sind die Urlauber in Paris, den Eiffelturm vor Augen, den Louvre und den Arc de Triomphe zu Füßen.

Denn alle drei, und ein paar Pariser Attraktionen dazu hat die Spielerstadt im US Bundesstaat Nevada einfach nachbauen lassen – als Hotel. Außerdem entstand in Las Vegas mit dem Bellagio die perfekte Comer-See-Kulisse, mit dem Hotel Luxor kamen Pyramide und Sphinx in die amerikanische Wüste und das New York New York gibt sich dort als Skyline von Manhattan.

Doppelgänger wohin man schaut finden Urlauber auch in Kundu an der Türkischen Riviera. Der Urlaubsort aus der Retorte nahe Antalya setzt in seiner Hotelarchitektur ganz und gar auf Plagiate. Mit dem Kremlin Palace entstand hier ein Nachbau des Kreml, mit dem Vier-Sterne- Plus-Hotel Venezia Palace eine Disneyland- Version der italienischen Lagunenstadt und im Topkapi Palace Hotel fühlt sich der Urlauber wie in Istanbul. Auch Kemer westlich von Antalya wagte mit dem Orange Country Resort einen Nachbau. Holland samt Windmühlen an der Türkischen Riviera – eas soll man dazu noch sagen. Vielleicht, dass das Kolosseum auch nicht nur in Rom steht, sondern ein Erlebnishotel im Europa Park Rust ist.

ch

SUCHEN & BUCHEN

Die europa-Doppelgänger in Las Vegas können z. B. über den Reiseveranstalter Dertour gebucht werden, die türkischen Plagiat-hotels wie Kremlin Palace oder Orange County Resort über Öger Tours. Das Colosseo findet man auf der Homepage des Europa Park Rust unter www.europapark.de.

Meistgelesene Artikel

Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Spanien statt Türkei: Bilder von Anschlägen auf Reiseziele wie Istanbul wirken auch auf Touristenströme. Während das Land am Bosporus Einbußen …
Reiselust der Deutschen bleibt hoch

Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Auf den Straßen dürfte es am Wochenende ruhig werden. Lediglich der Berufsverkehr könnte rund um die Ballungszentren längere Wartezeiten verursachen. …
Abseits der Wintersportstrecken nur geringes Staurisiko

Erinnerung an Naturforscherin Merian

Vor 300 Jahren starb die berühmte Naturkundlerin und Künstlerin Maria Sibylla Merian. Ausstellungen in Wiesbaden, Frankfurt und Berlin erinnern an …
Erinnerung an Naturforscherin Merian

Kommentare