Neuer Rekord: Bayern boomt auch im Winter

München - Bayern bleibt auch im Winter ein beliebtes Reiseziel und hat im Winterhalbjahr 2010/2011 neue Tourismusrekorde geschrieben. Der Freistaat fühlt sich damit bestätigt.

Von November 2010 und bis April 2011 kamen - nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes - rund 11,4 Millionen Gäste nach Bayern. Damit wurde im Winter erstmals die Elf-Millionen-Marke übersprungen, teilte Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel (FDP) am Montag in München mit. Gegenüber dem vorangegangenen Winterhalbjahr betrug der Zuwachs rund sechs Prozent.

Auch bei der Zahl der Übernachtungen wurde nach Angaben von Hessel ein neuer Rekordwert erzielt: Sie überstieg mit rund 30,1 Millionen Übernachtungen erstmals die 30-Millionen-Marke und legte gegenüber dem vorigen Winterhalbjahr um 3,4 Prozent zu. “Damit zeigen die vielfältigen Investitionen der letzten Jahre in Infrastruktur und Vermarktung des Wintersport- und Winterreiselandes Bayern Wirkung“, sagte die Staatssekretärin nach Angaben des Ministeriums.

Der Wintertourismus sei von herausragender Bedeutung für Bayern: “Rund 40 Prozent unserer Gäste kommen im Winterhalbjahr zu uns.“

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali sitzen wegen Flugausfällen hunderte Touristen fest. Es wurden am Donnerstag und Freitag sechs ihrer …
Hunderte Touristen sitzen auf Urlaubsinsel Bali fest

Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

Wer an Flugzeuge denkt, hat meist das Bild einer schneeweißen Maschine vor Augen. Dabei könnte der Flieger auch jede beliebige andere Farbe tragen - …
Warum sind Flugzeuge eigentlich weiß?

US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Angesichts der vorsichtigen Annäherung zwischen beiden Ländern besuchen immer mehr US-Touristen Kuba. Im vergangenen Jahr hätten 284 937 US-Bürger …
US-Tourismus in Kuba legt kräftig zu

Kommentare