Neue Tribüne aus 300 schweren Granitblöcken bietet 400 Besuchern Platz

Offizielle Übergabe der Tribüne auf der Lände

+
Probesitzen auf der neuen Naturstein-Tribüne (v. li.): Andreas Wohlmann von den Brucker Stadtwerken, Razorbacks-Abteilungsleiter Lukas Schmid und Bürgermeister Erich Raff.

Fürstenfeldbruck – Das ehemalige Fußball-Stadion Auf der Lände, das seit einigen Jahren ausschließlich dem American-Football der Fursty Razorbacks des TuS Fürstenfeldbruck vorbehalten ist, hat eine neue Tribüne erhalten. Die Sitzstufenanlage, die seit März bereits fertiggestellt ist, hat Bürgermeister Erich Raff am 4. Juni nach einem Spiel des Razorbacks Nachwuchses nun auch offiziell der Öffentlichkeit übergeben.

Die sieben jeweils 60 Meter langen Sitzreihen, die aus 300 schweren Granitblöcken bestehen und 400 Besuchern Platz bieten, fanden bei den TuS-Verantwortlichen jedoch nicht unbedingt die uneingeschränkte Zustimmung. Die Brucker Stadtwerke hatten im April 2015 den Damm neben der Amper aus Gründen des Hochwasserschutzes sanieren müssen.

Deshalb mussten die alten Betonstufen zunächst entfernt werden. Die Footballer hatten sich eine überdachte Metalltribüne vorgestellt, der Stadtrat folgte jedoch dem Vorschlag ihres Oberbürgermeister Klaus Pleil, eine Stufensitzanlage aus Natursteinen in den Wall zur Amper anzulegen. Nachdem die neuen Sitzstufenreihen aus Naturstein jedoch als landschaftliches Element gelten und damit nicht ursächlich nur dem Sport dienen, wurde die Maßnahme nicht durch den Bayerischen Landessportverband (BLSV) gefördert. In Anwesenheit zahlreicher Stadträte, darunter der weiterhin im Krankenstand befindliche OB Pleil, wurde die Tribüne ihrer Bestimmung übergeben.

Man nehme die Verantwortung für die heimischen Vereine sehr ernst und unterstütze sie auch gerne, sagte Raff bei der Übergabe. Im Hinblick auf weiterer Verbesserungen hinsichtlich der Infrastruktur für den Sportplatz Auf der Lände teilte Raff mit, dass eine neue Flutlichtanlage inzwischen auf den Weg gebracht sei. Wenig Hoffnung machte der amtierende Bürgermeister den Razorbacks vorläufig allerdings auf Umkleidekabinen.

 Dieter Metzler

Meistgelesene Artikel

Talente aus Bayern gesucht

Gröbenzell – „Was vor 20 Jahren ganz beschaulich mit sechs Baseball-Teams begann, hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten …
Talente aus Bayern gesucht

Kommentare