SV Germering Abt. Volleyball - Damen Bezirksliga beim ersten Bezirksliga-Spieltag

Jahresauftakt in der Volleyball Bezirksliga

+
Motiviert und mit guter Laune ins neue Jahr - die Volleyballerinnen des SV Germering empfangen am Samstag den ASV Dachau und den PSV München, v.l.n.r. Kapitän Andrea Härle, Birgit Felske, Paula Mattes, Annika Lormis.

Germering -  Das Tabellenbild der Frauen ist durch die recht unterschiedliche Anzahl der absolvierten Spiele zwar weiterhin stark verzerrt, aber dennoch gibt es beim ersten Bezirksliga-Spieltag im neuen Jahr zu recht interessanten Spielbegegnungen. So kommt es diesen Samstag, 16. 1. 2016  zum Aufeinandertreffen des derzeitigen Spitzentrios. MTV München empfängt den ungeschlagenen Tabellenzweiten SV Esting und den Tabellenführer MTV Ingolstadt.

Hier darf man gespannt sein, ob Esting seinen Lauf der ersten Saisonhälfte fortsetzen kann oder ob der knappe 3:2 Sieg und damit erste Punktverlust am letzten Spieltag im Dezember gegen den PSV München schon eine Trendwende eingeleitet hat. Die PSV’ler haben mit nur sechs absolvierten Spielen erst ein Drittel ihres Wettkampfprogramms abgeliefert, ebenso wie der SV Germering. Beide Teams sind unmittelbare Tabellennachbarn, und treten am Samstag in Germering das erste Mal gegeneinander an und bestreiten zudem ihr Rückspiel gegen den ASV Dachau, der sich beiden Teams an diesem Tag stellen muss.

Mit achtzehn Punkten aus zwölf Spielen rangieren die Dachauer derzeit auf Platz vier, haben aber mit fünf Niederlagen ihre Aufstiegschancen bereits minimiert und dürfen sich in ihren verbleibenden sechs Spielen kein Blöße mehr geben, wenn sie sich die Relegationshoffnung bewahren möchten. Während Germering sich vergangene Saison mit nur drei Spielverlusten die Vizemeisterschaft sichern konnte, zeichnet sich ab, dass der Vizemeister sich diese Saison wohl fünf oder sechs Niederlagen leisten kann, obwohl sich die Anzahl der Teams in der Liga reduziert hat. Ein Ausdruck dafür, dass alle Bezirksligisten leistungsmäßig enger zusammen gerückt sind und bis zum Saisonende in acht Wochen sicher noch einige Überraschungen zu erwarten sind. Germering kann auf seinen kompletten Spielerkader bei seinem zweiten Heimspieltag zurückgreifen und alle Spielerinnen um Kapitän Andrea Härle sind motiviert, sich für die knappe Tiebreak-Niederlage in Dachau beim Hinspiel zu revanchieren und haben sich ihre gute Stimmung vom letzten Spieltag im alten Jahr und ihrem Doppelsieg, bei dem man auch Spitzenreiter MTV Ingolstadt geschlagen hatte, bewahrt. Anpfiff zur ersten Partie in Germering zwischen dem SV und dem ASV Dachau ist um 14:30 Uhr in der Wittelsbacher Halle. Aufsteiger TS Jahn München und der VfB Eichstätt, die nach acht Spielen noch sieglos am Tabellenende liegen werden sich dieses Wochenende beim TSV München-Ost gegenüberstehen Für einen der beiden Schlusslichter wird dann der erste Saisonsieg zu Buche stehen. Einzig der SC Freising bleibt zum Neujahrsauftakt spielfrei und darf erst wieder Ende Januar aktiv ins Spielgeschehen eingreifen und trifft dabei auf den SV Germering, der bis dahin an nun drei aufeinander Spielwochenenden mit der Spielanzahl gleichgezogen haben wird und das Tabellenbild der Bezirksliga insgesamt ebenfalls weitgehend entzerrt sein dürfte.

Jürgen Malter

 

Meistgelesene Artikel

SC Olching schreibt Geschichte

Olching – Alle guten Dinge sind drei. Diese abgedroschene Redewendung ließ die Olchinger Fußballer am 14. Januar den größten Triumph in der Halle in …
SC Olching schreibt Geschichte

Die Region im Cross-Fieber

Landkreis – Die Laufszene bereitet sich in diesen Tagen auf die Höhepunkte der Crosssaison im Monat Februar vor.
Die Region im Cross-Fieber

Kommentare