Mit einer Rekordstarterzahl von 238 Racern ging am Karsamstag die BMX-Bayernliga in die neue Saison 

Sensationeller Saisonauftakt für das Brucker BMX-Racing-Team 

+
Auf dem Bild mit der Nr. 442 Maxi Hengstenberger und mit der Nr. 348 Tassilo Meyer.

Fürstenfeldbruck – Mit einer Rekordstarterzahl von 238 Racern (darunter 60 Anfänger) ging am Karsamstag die BMX-Bayernliga in die neue Saison. Aus fast ganz Deutschland, Österreich und Ungarn kamen die Sportler zur traditionellen Saisoneröffnung nach Kolbermoor bei Rosenheim. Für die 27 Fahrer des Racingteams vom TuS FFB verlief diese grandios.

 Das effiziente Trainingslager der letzten Woche auf der heimischen BMX Bahn hinter der Feuerwehr hat sich für sie ausgezahlt. Die dort geübten Starts, Überholmanöver und die trainierte Kurventechnik setzten die Racer gekonnt um. Bei den Anfängern dominierte Tassilo Mayer und siegte in seiner Altersklasse, genau wie Simon Müller. Diego Segattini, mit 5 Jahren der Jüngste im Team, belegte bei seinem ersten Rennen überhaupt gleich den zweiten Platz. Knapp das Siegertreppchen verpasst haben Julius Nolde und Maximilian Hengstenberger. In der Cruiserklasse, in der die Racer auf 24-Zoll-Rädern unterwegs sind, gewann Daniel Schwertfeger vor Gabor Patay. Christian Schaller belegte bei den Senioren ebenfalls einen zweiten Platz und in der weiblichen Klasse fuhr die Lady des Teams Eva Koch auf den 4. Platz. Maximilian Pries, der schon vor zwei Wochen einen sechsten Platz bei einem Europameisterschaftslauf erreichte, ließ bei den Schülern der Lizenzklasse keine Frage aufkommen, wer das Feld beherrscht. Er gewann alle Läufe des Tages und stand somit als Sieger fest. Miro Koch fuhr in spannenden Rennen bei den Boys U13 am Ende auf den zweiten Platz. Durch diese super Platzierungen konnte das Racing Team in der Mannschaftswertung auch die Gastgeber schlagen und liegt gleich zu Saisonbeginn in Führung. Der Hauptrivale, der RC 50 Erlangen, allerdings ist nur wenige Punkte entfernt. In dieser Saison haben wir eine gute Chance uns den Mannschaftspokal zurückzuholen, so Abteilungsleiter Andreas Pries.

Weitere Platzierungen: Baumgartner Michael (Platz 5) Matthias Aschenbrenner, Frederik Mohr und Christopher Hansen (Platz 6) standen im Finale. Das B-Finale erreichten: Lorenz Mohr (Platz 2), Veit Pitka (Platz 4) und Luis Eisenhut (Platz 7).

Meistgelesene Artikel

SC Olching schreibt Geschichte

Olching – Alle guten Dinge sind drei. Diese abgedroschene Redewendung ließ die Olchinger Fußballer am 14. Januar den größten Triumph in der Halle in …
SC Olching schreibt Geschichte

Die Region im Cross-Fieber

Landkreis – Die Laufszene bereitet sich in diesen Tagen auf die Höhepunkte der Crosssaison im Monat Februar vor.
Die Region im Cross-Fieber

Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Fürstenfeldbrucks – Der SC Olching verteidigte am 8. Januar erfolgreich die Futsal-Hallenkrone der Zugspitzgruppe. Mit einem 6:5 im Sechsmeter- …
Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Kommentare