Brucker Stockschützen SSC FFB veranstalteten Turnier in Gedenken an den 2009 verstorbenen ersten Vorsitzenden

6. Ernst-Seemüller-Gedächtnisturnier

+
Der SV–DJK Taufkirchen mit den Schützen Ernst Tschermak, Günther Berger, Helmut Leinthaler und Robert Wolf nahm den Wanderpokal von SSC-Präsident Peter Biechele (hinten) entgegen.

Fürstenfeldbruck – Zum sechsten Mal veranstalteten die Brucker Stockschützen vom SSC FFB am 29. August zur Erinnerung an ihren im Jahre 2009 verstorbenen ersten Vorsitzenden auf ihrer Anlage an der Amper ein Ernst-Seemüller-Gedächtnisturnier. Den Wanderpokal sicherte sich heuer der SV-DJK Taufkirchen, der im Endspiel den EC Planegg-Geisenbrunn mit 15:11 Punkten bezwang. SSC-Präsident Peter Biechele überreichte den Wanderpokal an die siegreiche Mannschaft, dankte allen 19 teilnehmenden Teams für ihr Kommen und hofft auf eine rege Beteiligung auch im nächsten Jahr.

In der Gruppe Grün kämpften zehn Mannschaften um den Einzug ins Finale. Bis weit über die Turniermitte lieferten sich der SC Tegernbach und der EC Planegg-Geisenbrunn einen Kopf-an-Kopf-Kampf. Am Ende setzte sich dann der spätere Endspielzweite deutlich mit 16:2 Punkten durch. In der Gruppe Blau lieferten sich die neun Mannschaften einen engen Wettkampf. Am Ende trennten den ersten vom siebten gerade einmal drei Punkte.

Nach einem krassen Fehlstart mit zwei deutlichen Auftaktniederlagen kämpfte sich die Mannschaft der Gastgeber mit den Schützen Hermann Hollube, Stefan Ludwig, Josef Brandl und Marius Hanslik auf den zweiten Gruppenplatz vor. Nach einer weiteren Niederlage landeten die Brucker am Ende aber mit einem ausgeglichen 8:8-Punktestand vor zwei punktgleichen Mannschaften auf dem fünften Platz.

Der Gruppensieg wurde erst im letzten Spiel entschieden. Davor führte der SV Untermeitingen mit 10:4 vor dem EC Bayern Einsbach und dem SV-DJK Taufkirchen mit jeweils 9:5-Punkten. Im letzten Durchgang besiegten EC Alt München den SV Untermeitingen und Taufkirchen die Einsbacher. Mit einem Punkt Vorsprung fiel der Gruppensieg an Taufkirchen.

Nach mehrfachem Führungswechsel fiel die Entscheidung in einem spannenden Finale zwischen Taufkirchen und Planegg-Geisenbrunn erst in der letzten Kehre. 

Ergebnis Gruppe Grün: 1. EC Planegg-Geisenbrunn, 2. SC Tegernbach, 3. MSF Olching, 4. TSV Moorenweis, 5. EC Augsburg, 6. FC Landsberied, 7. ESV Wörthsee, 8. TSV Türkenfeld, 9. EC Inselmühle, 10. SSV Höchstadt.

Gruppe Blau: 1. DJK Taufkirchen, 2. SV Untermeitingen, 3. ESV Herrsching, 4. EC Bayern Einsbach, 5. SSC Fürstenfeldbruck, 6. EC Alt-München, 7. SSV Dünzelbach, 8. SV Kottgeisering, 9. FC Emmering. 

Dieter Metzler

Meistgelesene Artikel

SC Olching schreibt Geschichte

Olching – Alle guten Dinge sind drei. Diese abgedroschene Redewendung ließ die Olchinger Fußballer am 14. Januar den größten Triumph in der Halle in …
SC Olching schreibt Geschichte

Die Region im Cross-Fieber

Landkreis – Die Laufszene bereitet sich in diesen Tagen auf die Höhepunkte der Crosssaison im Monat Februar vor.
Die Region im Cross-Fieber

Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Fürstenfeldbrucks – Der SC Olching verteidigte am 8. Januar erfolgreich die Futsal-Hallenkrone der Zugspitzgruppe. Mit einem 6:5 im Sechsmeter- …
Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Kommentare