In Budapest dabei

John beim Crosslauf vorne

+
Jannika John (Mitte) legte den Grundstein für ihren Start in Budapest.

Fürstenfeldbruck – Athletin Jannika John hat den Grundstein  für ihren Start in Budapest gelegt . 

Beim zweiten Ausscheidungsrennen in Rahmen des Darmstadt-Crosslaufes zur Teilnahme an den Cross-Europameisterschaften in Budapest, war wieder eine Athletin aus Fürstenfeldbruck überaus erfolgreich. Nach ihrem letzten Lauf in Pforzheim musste sich Jannika John diesmal neben der Schweizerin Fabienne Schlumpf mit der Olympiateilnehmerin Corinna Harrer messen lassen. In dem mit 129 Teilnehmern und Teilnehmerinnen gut besetzten Rennen war die gesamte deutsche Crosselite an dem Start. Jede der Läuferinnen wollte sich ihr Startrecht zur Teilnahme an den am 9.12.12. in Budapest stattfindenden Cross-Europameisterschaften sichern. 


Die 6700m lange Strecke war durch diverse Anstiege, Sandpassagen und Hindernisse eine Herausforderung für die Teilnehmer. Durch den starken Wind am Sonntag mussten die Athleten taktisch klug laufen. In den ersten vier Runden lief Jannika John vom LAC Quelle Fürth eng in der Spitzengruppe mit Fabienne Schlumpf und Corinna Harrer mit. In den letzten zwei Runden konnte sie dann jedoch nicht mehr ganz den Anschluss halten und musste alleine gegen den weiter zunehmenden Wind anlaufen. Der Vorsprung vor den nachfolgenden Läuferinnen war jedoch so groß, das ihr sicherer dritter Gesamtplatz nie gefährdet war. 


Damit hat sie sich den Grundstein für ihren Start in Budapest gelegt. Für die in Fürstenfeldbruck lebende und an der Amper trainierende Läuferin ist das bereits die dritte Teilnahme in Folge an den Cross-Europameisterschaften. "Ich wollte unbedingt nach Budapest und mich mit einem couragierten Lauf auch als  Einzelstarterin empfehlen, falls keine komplette Mannschaft geschickt wird. Doch zum Glück möchte der DLV gerne eine Team schicken, und dass gleich drei bayerische Juniorinnen vorgeschlagen werden, ist natürlich besonders schön" freut sich die Studentin der Sportwissenschaften mit ihren zukünftigen Nationalmannschaftskollegen. Von den deutschen Teilnehmerinnen war nur Corinna Harrer (LG Teils Finanz Regensburg) vor ihr.  Sechste und dritte Bayerin wurde Melanie Stemper (LAG Mittlere Isar) die sich damit auch einen Startplatz in Budapest sichern konnte.

D. John  

Meistgelesene Artikel

SC Olching schreibt Geschichte

Olching – Alle guten Dinge sind drei. Diese abgedroschene Redewendung ließ die Olchinger Fußballer am 14. Januar den größten Triumph in der Halle in …
SC Olching schreibt Geschichte

Die Region im Cross-Fieber

Landkreis – Die Laufszene bereitet sich in diesen Tagen auf die Höhepunkte der Crosssaison im Monat Februar vor.
Die Region im Cross-Fieber

Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Fürstenfeldbrucks – Der SC Olching verteidigte am 8. Januar erfolgreich die Futsal-Hallenkrone der Zugspitzgruppe. Mit einem 6:5 im Sechsmeter- …
Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Kommentare