JA zu Fußball! NEIN zu Rassismus und Intoleranz -  Ein Zeichen für Respekt beim Turnier mit 20 Mannschaften der Berufsschule FFB

Großes Fußballturnier der Berufsschule

+
Unter dem Motto „No to racism – Respect“ wurde am 08.07.2016 zum zweiten Mal ein Großes Fußballturnier veranstaltet.  

Fürstenfeldbruck - Fußball ist nur ein Sport? Von wegen. Das große Fußballturnier der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck setzte erneut ein Zeichen für Respekt, Wertschätzung und Integration. Insgesamt lieferten sich 20 Mannschaften mit SchülerInnen sämtlicher Ausbildungsrichtungen und verschiedener Nationalitäten ein spannendes Turnier. Auch die Lehrer ließen es sich nicht nehmen, selbst mitzukicken.

 Insgesamt lieferten sich 20 Mannschaften mit SchülerInnen sämtlicher Ausbildungsrichtungen und verschiedener Nationalitäten ein spannendes Turnier. Auch die Lehrer ließen es sich nicht nehmen, selbst mitzukicken.

Angefeuert von ihren KlassenkameradInnen kämpften die SpielerInnen trotz hochsommerlicher Temperaturen tapfer und fair gegeneinander und brachten teilweise ungeahnte Talente zum Vorschein.

 Natürlich durfte auch ein nervenaufreibendes Elfmeterschießen im Finale nicht fehlen. Letztendlich konnten sich folgende Klassen das Siegertreppchen teilen: BI 10a (1.Platz), das Team der Sparkasse FFB (2.Platz) und BI 10b (3.Platz). Einen Zusatzpreis für besonders faires Spielverhalten erhielt die Klasse MK 11b.

Die Lehrer verließen das Turnier ungeschlagen mit zwei Siegen und zweimal Remis in der Vorrunde. Mit viel Kreativität und Engagement organisierten alle nichtspielenden SchülerInnen ein buntes Rahmenprogramm. So wurde mit Kuchen- und Getränkestand sowie Smoothie- und Wassereisverkauf für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Fachbereich Gesundheit stellte zudem ein Erste Hilfe-Zelt zur Verfügung und ModeratorInnen unterschiedlicher Klassen begleiteten das Turnier mit motivierenden Durchsagen. Die Berufsschule Füstenfeldbruck dankt allen teilnehmenden Klassen und LehrerInnen für ihre  Beiträge gegen Intoleranz und Diskriminierung und freut sich schon auf die nächste Wiederholung im kommenden Jahr.

Anja Sop

Meistgelesene Artikel

Talente aus Bayern gesucht

Gröbenzell – „Was vor 20 Jahren ganz beschaulich mit sechs Baseball-Teams begann, hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten …
Talente aus Bayern gesucht

Kommentare