1. Eichenauer Herrenmannschaft (Landesliga) trat   zum Saisonstart beim heimstarken TV Memmingen an 

29:26 Auftaktsieg der  Eichenauer Handballer

+
Die 1. Eichenauer-Herrenmannschaft (Landesliga) tratt erfolgreich gegen den TV Memmingen an. 

Eichenau -  Der Auftakt ist mit 29:26 für die Starzelbacher gelungen: Am Wochenende 14./15. 9. traten  Eichenauer Handballer zum Saisonstart beim heimstarken TV Memmingen an.   Die 250 Zuschauer kamen in den 60 Minuten voll auf ihre Kosten.

 Zu Beginn der Partie merkte man auf beiden Seiten die gewohnte Nervosität bei einem Auftaktspiel. Mehrere Chancen wurden auf beiden Seiten liegen gelassen, so dass auf der Anzeigetafel nach 5 Minuten ein mickriges 2:2 zu lesen war. Mit andauernder Spielzeit schaffte es der TV Memmingen schneller auf Touren zu kommen und erspielte sich eine 8:5 Führung. Nach einem Timeout kamen die Starzelbacher mit einer verbesserten Deckungsarbeit zurück in die Partie. Der Innenblock mit Christian Lieb, Stefan Lattner und Max Nuscheler stand nun besser. 

Die gefährlichen Rückraumschützen der Gastgeber Aleksandar Radukic und Miklos Szücs wurden jetzt offensiver angegriffen, so dass die Gäste bis zur Halbzeit lediglich noch 3 Tore erzielten. Auch im Angriff lief es nun besser für die Starzelbachcrew. Die Angriffe wurden nun konsequenter zu Ende gespielt. Mit der sehr defensiv agierenden 6:0-Deckung der Gastgeber hatte man lange Zeit doch erhebliche Probleme. Yannick Schweitzer, Max Nuscheler und Chris Lieb trafen nun besser vom Rückraum und so konnte man sich eine 12:11 Halbzeitführung erspielen.

Mit tollen Angriffskombinationen konnten sich die ESV-Youngsters gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder auf vier Toren absetzen (Spielstand 17:13). Die Memminger gaben aber nicht auf und kämpften sich wieder zurück in die Partie. Durch Nachlässigkeiten in der Abwehr, die prompt mit berechtigten, aber unnötigen Zeitstrafen bestraft wurden, brachten sie sich immer wieder in Unterzahl. Dazu kam, dass die Gäste die Unterzahlsituation geschickt ausnutzen und durch eine offensivere Abwehr immer wieder ihre gefährlichen Konter erfolgreich abschließen konnten.

 Beim Zwischenstand von 22:21 für den TV Memmingen zog Trainer Christian Kofler mit einer Auszeit die Handbremse und stellte die Mannschaft für die verbleibenden 12 Minuten ein. Die Memminger blieben nun auch bei Gleichzahl bei ihrer offensiven Deckung und so kamen die ESV-Youngsters immer wieder zu leicht erzielten Toren über den Kreis. Insbesondere ESV-Capitano Claudio Riemschneider und Stefan Mock nutzen die sich anbietenden Lücken konsequent aus. Claudio Riemschneider avancierte dann auch mit 9/2 Toren zum erfolgreichsten Torschützen der Starzelbacher an diesem Abend. So schafften es die Kofler-Schützlinge das Spiel wieder zu drehen und machten aus einem 22:21-Rückstand eine 28:24-Führung. Das Spiel war jetzt 4 Minuten vor Spielende entschieden. Beim Spielstand von 29:26 für die „ERSTE“ wurde das heiß umkämpfte Spiel abgepfiffen. Ein Sonderlob an dieser Stelle geht an das souverän leitende Schiedsrichtergespann Marino Ballogh/Florian Nerl vom FC Bayern München. Sie hatten das Spiel mit ihrer ruhigen und umsichtigen Spielführung jederzeit voll unter Kontrolle.

Unterm Strich ein hart erkämpfter, aber verdienter Sieg für die „ERSTE“ gegen einen - wie erwartet - starken TV Memmingen. In manchen Phasen fehlte noch die Abstimmung, aber an dieser wird in den kommenden Wochen noch intensiv zu arbeiten sein. Die Zuschauer wurden in jeden Fall mit rassigen Zweikämpfen, intensiver Abwehrarbeit und tollen Spielkombinationen belohnt. Trotz des großen Einsatzes, war das Spiel immer fair und man merkte, dass sich beide Mannschaften aus vielen voran gegangenen Duellen kannten und daher großen gegenseitigen Respekt zollten. Das Spiel von beiden Mannschaften machte Lust auf mehr. 

Der Auftakt ist gelungen. Jetzt gilt es nachzulegen. Mit dem ehemaligen Europapokalsieger TSV Milbertshofen und frisch gebackenem Landesligaaufsteiger wartet am kommenden Wochenende 22.09.13 im heimischen Budrio–Tempel um 16.30 Uhr die nächste heiße Aufgabe. 

Für den ESV am Ball: Felix Staudt, Christoph Kautz (beide Tor) Claudio Riemschneider (9/2), Christian Lieb (4), Max Nuscheler (4), Yannick Schweitzer (4), Florian Herold, Manuel Schnur, Stephan Mock (4/1), Tobias Wengenroth, Stefan Lattner (2), Markus Ortmeier (2)

Ingrid Schweitzer 

Meistgelesene Artikel

Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Fürstenfeldbrucks – Der SC Olching verteidigte am 8. Januar erfolgreich die Futsal-Hallenkrone der Zugspitzgruppe. Mit einem 6:5 im Sechsmeter- …
Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Kommentare