U13 aus Fürstenfeldbruck beim Vorrundenturnier in Landsberg 

Razorbacks überraschend auf Tabellenplatz zwei 

+
Die U13 hat in der körperlosen Variante von American Football beim Vorrundenturnier in LL den 2. Platz belegt. 

Fürstenfeldbruck – Für die U13 ging es   nach Landsberg zum Vorrundenturnier um die Bayerische Meisterschaft. Die American Football Abteilung des TuS Fürstenfeldbruck hangelte sich nach fünf Spielen auf den zweiten Platz.

  Für die U13 ging es   nach Landsberg zum Vorrundenturnier um die Bayerische Meisterschaft. Die American Football Abteilung des TuS Fürstenfeldbruck spielte sich nach fünf Spielen auf den zweiten Platz. Nachdem die U15 bereits vor zwei Wochen Bayerischer Meister wurden, hieß es nun für die Kleinsten der Hogs zu zeigen was in ihnen steckt. 

Jedoch waren sich alle Beteiligten und Trainer vor dem Turnier unsicher, wie die Vorrunde für den jungen Kader der Brucker enden würde. Gerade einmal drei Spieler der Razorbacks waren über 12 Jahre alt. Darunter Quarterback und Spielmacher Philipp Kettl, Center Eric Schmidtke und Linebacker Tommy Guzikowski. Der Rest der Schützlinge ist noch so jung, dass sie dieses Jahr U11 spielen können. Nicht gerade gute Voraussetzungen um vorne mitzuspielen. 

 Und die erste Standortbestimmung kam gleich zu Beginn des Turniertages. Die Razorbacks mussten gegen die seit Jahren im Flagfootball gut spielenden Feldkirchen Lions ran. Schnell wurde die Unsicherheit einiger junger und unerfahrener Hogs sichtbar. Zum Ende des Spieles musste man sich dann 18:0 geschlagen geben. Jedoch eine Niederlage mit der sich keiner der Spieler zufrieden geben wollte. Von Partie zu Partie erlangte man mehr Sicherheit und am Ende des Tages konnten die Fursty Razorbacks vier Siege und eine Niederlage auf ihrem Konto verbuchen. Spiel zwei der Vorrunde gewann man mit 19:12 gegen die Königsbrunn Ants. Darauffolgend gelang ein Sieg mit 26:0 gegen die Franken Knights. 

Im Anschluss 18:0 gegen die Kümmersbruck Red Devils und zu Letzt ein Sieg gegen Landsberg mit 12:6. Ergebnisse die noch vor Turnierbeginn überraschend erschienen hätten, aber nach Ende des Tages einen verdienten zweiten Platz, eines sehr beherzt aufspielenden jungen Teams wiederspiegelten. Nicht nur über den hervorragenden Ausgang der Vorrunde konnten sich die Amperstädter freuen. 

Ein altbekanntes Gesicht fand den Weg wieder zurück in den Trainerstab. Christof „Ice“ Feser ein Urgestein der Razorbacks, jahrelanger Quarterback und derzeit Fullback der ersten Mannschaft, kehrt nach längerer Pause wieder an die Seitenlinie zurück und hilft mit seinem enormen Footballverständnis und seiner ruhigen Art unseren Jüngsten dabei gute Footballspieler zu werden.

Philipp Weiter 

Meistgelesene Artikel

SC Olching schreibt Geschichte

Olching – Alle guten Dinge sind drei. Diese abgedroschene Redewendung ließ die Olchinger Fußballer am 14. Januar den größten Triumph in der Halle in …
SC Olching schreibt Geschichte

Die Region im Cross-Fieber

Landkreis – Die Laufszene bereitet sich in diesen Tagen auf die Höhepunkte der Crosssaison im Monat Februar vor.
Die Region im Cross-Fieber

Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Fürstenfeldbrucks – Der SC Olching verteidigte am 8. Januar erfolgreich die Futsal-Hallenkrone der Zugspitzgruppe. Mit einem 6:5 im Sechsmeter- …
Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Kommentare