Hohe Auszeichnung für Wilhelm Dodenhoff 

Ehrenabend für Schiris

+
Für 40 Jahre Schiedsrichtertätigkeit wurden von Bezirkschef Robert Schraudtner (li.) und Obmann Christan Erdle (re.) ausgezeichnet: Sebastian Popfinger, Josef Jäger, Peter Ottillinger, Reinhold Herb, Heinz Kunoth, Ludwig März.

Türkenfeld – Die Jahresabschlussfeier der Schiedsrichtergruppe Fürstenfeldbruck- Ammersee stand ganz im Zeichen vieler hochkarätiger Ehrungen verdienter Schiedsrichter. Eine besondere Ehrung erhielt Wilhelm Dodenhoff, dem die erstmals vergebene „Adi-Scharf-Gedächtnismedaille“ verliehen wurde. Alle Schiedsrichter haben viele Jahre ihre Freizeit der Schiedsrichterei geopfert, sagte Obmann Christian Erdle (Aufkirchen) bei der Ehrungszeremonie.

Geopfert sei vielleicht das falsche Wort, so Erdle, denn sie waren mit Freude und Herz und stets mit dem notwendigen Ehrgeiz ihrem Hobby nachgegangen. Dafür gebühre ihnen Dank und Anerkennung, in den Erdle auch die Ehefrauen und Lebenspartnerinnen der Referees einschloss, denn schließlich haben sie zehn, 20, 25, 30 und zum Teil 40 Jahre lang auf ihre Männer Wochenende für Wochenende verzichtet, wenn diese zur Leitung eines Fußballspiels unterwegs waren. Die Ehrungen nahm Oberbayerns Schiedsrichter-Obmann Robert Schraudtner (München) vor.

 Die Laudatio für den 77-jährigen, immer noch aktiven Schiedsrichter Wilhelm Dodenhoff (SC Schöngeising) hielt der ehemalige Bundesliga-Referee und langjährige Bezirks-Schiedsrichter-Obmann Max Klauser (Vaterstetten). Er erinnere sich noch, als Dodenhoff im Oktober 1970 in der kleinen Bahnhofsgaststätte in Türkenfeld die Schiedsrichterprüfung ablegte und als bester mit der Höchstpunktzahl abschnitt, ließ Klauser die Karriere des ehemaligen Berufssoldaten aus dem Brucker Fliegerhorst als Schiedsrichter Revue passieren. Weit über 1200 Spiele habe Dodenhoff geleitet. Schon frühzeitig haben die Verantwortlichen damals Dodenhoffs großes Potential für Führungsaufgaben erkannt. So machte der „Willi“, wie er von allen auf den Plätzen des Landkreises nur kurz genannt wurde, nicht nur als Schiedsrichter schnell Karriere, sondern fungierte einige Jahre als Vize-Obmann der Gruppe, war 23 Jahre lang als Beobachter im Einsatz und bildete als Lehrwart den Schiedsrichter-Nachwuchs aus. Sichtlich gerührt nahm Dodenhoff unter langanhaltendem Applaus und Standing Ovations die Ehrung entgegen.

Die erste „Adi-Scharf-Gedächtnismedaille“ wurde Wilhelm „Willi“ Dodenhoff (Mitte) verliehen. Die Laudatio und Auszeichnung nahm der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Max Klauser (re.) vor, links Obmann Christian Erdle.

 Das Ehrenzeichen der Schiedsrichtergruppe für zehnjährige Schiedsrichtertätigkeit erhielten: Roman Holzleitner (SV Mammendorf), Maik Hrnecek (FC Bayern München und Tobias Ottillinger (RW Überacker). Die Ehrennadel in Silber des bayerischen Fußballverbandes (BFV) für 20 Jahre Schiedsrichtertätigkeit erhielten: Rainer Bals (JFG Amperspitz) Markus Heichele (TSV Täferlingen), Fadil Hoti (SC Olching). 

Für 25-jährige Schiedsrichtertätigkeit wurden mit der Bezirksehrennadel ausgezeichnet: Stefan Baumann (TSV Lützelburg), Herbert Haim (TSV Schondorf), Thomas Rummelsberger (SC Oberweikertshofen), Klaus Seeliger (FC Weil), Werner Winterholler (SV Prittriching). 

Die Ehrennadel des BFV in Gold für 30 Jahre Schiedsrichtertätigkeit erhielten: Anton Aumüller (FSV Aufkirchen), Torsten Eltzsch (SC Fürstenfeldbruck), Robert Hartl (TSV Moorenweis) und Josef Selder (FSV Aufkirchen). 

Neben der Auszeichnung mit der BFV-Verbandsehrenmedaille in Silber für 40 Jahre Schiedsrichtertätigkeit wurden Reinhold Herb (TSV Moorenweis), Josef Jäger (SV Haspelmoor), Heinz Kunoth (FC Emmering), Ludwig März (DJK Schwabhausen), Peter Ottillinger (RW Überacker) und Sebastian Popfinger (DJK Schwabhausen) auch noch zu Ehrenmildern der Schiedsrichtergruppe ernannt. 

Dieter Metzler

Meistgelesene Artikel

SC Olching schreibt Geschichte

Olching – Alle guten Dinge sind drei. Diese abgedroschene Redewendung ließ die Olchinger Fußballer am 14. Januar den größten Triumph in der Halle in …
SC Olching schreibt Geschichte

Die Region im Cross-Fieber

Landkreis – Die Laufszene bereitet sich in diesen Tagen auf die Höhepunkte der Crosssaison im Monat Februar vor.
Die Region im Cross-Fieber

Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Fürstenfeldbrucks – Der SC Olching verteidigte am 8. Januar erfolgreich die Futsal-Hallenkrone der Zugspitzgruppe. Mit einem 6:5 im Sechsmeter- …
Olching wiederholt Vorjahreserfolg

Kommentare