Bayerischer Vizemeister und Ticket für die Deutsche Meisterschaft 

U18 Volleyballer vom TuS FFB für Deutsche Meisterschaft qualifiziert 

+
Die Jungs von Trainer Ludwig Reichlmaier qualifizierten sich in Fürth  als bayerischer Vizemeister  für die Deutsche Meisterschaft.

Fürstenfeldbruck - In Fürth haben sich die U18 Volleyballer des TuS FFB erneut für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Beim Endspiel zur Ermittlung des Bayerischen Meisters  gegen den  südbayerischen Meister TSV Mühldorf war die Freude so groß, dass es nur zum Vizemeistertitel reichte. 

Insgesamt waren sechs Mannschaften am Sonntag, 17. März 2013  in Fürth zur Ermittlung des Bayerischen Meisters und DM Qualifikation angetreten. Das Fürstenfeldbrucker U18 Volleyballteam mit Paul Décombe, Kevin Bradtke, Eric Nestler, Timur Teksoy, Konstantin Luber, Pablo Karnbaum, Sebastian Schwarz und Sebastian Rohrmüller setzten sich schon in der Gruppenphase gegen den Nordbayerischen Meister TV/DJK Hammelburg und den TV Mömlingen durch. 

Die Jungs von Trainer Ludwig Reichlmaier wurden so souverän Gruppensieger und standen damit im Halbfinale gegen den Lokalmatador TV Fürth. das Halbfinale wurde auch mit 2:0 klar für den TuS Fürstenfeldbruck entschieden. Damit hatte sich das Volleyballteam für die Deutsche Meisterschaft am 04./05.05.2013 beim VCB Tecklenburger Land qualifiziert und stand im Endspiel gegen den südbayerischen Meister TSV Mühldorf. Doch hier war die Freude über die Qualifikation  zu  groß,  so dass die Fürstenfeldbrucker das Spiel verloren und sich mit dem Vizemeistertitel abgeben mussten. 

Nicht dabei waren Luis Nestler, Yannick Schaelow (beide zur Zeit im Ausland), die aber bei der DM wieder am Start sein werden.

Ludwig Reichlmaier 

Meistgelesene Artikel

SC Olching schreibt Geschichte

Olching – Alle guten Dinge sind drei. Diese abgedroschene Redewendung ließ die Olchinger Fußballer am 14. Januar den größten Triumph in der Halle in …
SC Olching schreibt Geschichte

Die Region im Cross-Fieber

Landkreis – Die Laufszene bereitet sich in diesen Tagen auf die Höhepunkte der Crosssaison im Monat Februar vor.
Die Region im Cross-Fieber

Kommentare