Mit einem 7:1-Sieg gegen Mauerstetten sichert sich Türkgücü Füssen vorzeitig den Titel

TGF holt sich Meisterschaft

+
Die Freude beim Türkgücü Füssen und seinen Fans ist riesengroß: Drei Spieltage vor Saisonende sichert sich das Team den Meisterschaftstitel in der A-Klasse Allgäu drei.

Mauerstetten/Füssen – Vorzeitig den Meistertitel gesichert hat sich am Wochenende Türkgücü Füssen (TGF). Drei Spieltage vor Saisonende sicherte sich TGF den sechsten Meistertitel in seiner 34-jährigen Vereinsgeschichte mit einem 7:1-Auswärtssieg beim SV Mauerstetten II.

Gegen Mauerstetten legte TGF dynamisch los. So hatte bereits in der dritten Minute Bino Kaygusuz eine gute Torchance. Das 1:0 lag förmlich in der Luft. Zwei Minuten nach seiner verpassten Möglichkeit bediente Kaygusuz Galip Ergin mustergültig, der mit einem Volleyschuss die Führung erzielte. 

Nur fünf Minuten später legte diesmal der sehr einsatzfreudige Ergin für Ömer Cebecioglu auf, der mit einem schönen Flachschuss die Führung auf 2:0 ausbaute. 

Kurz darauf scheiterte Cem Cebecioglu mit einem Heber nach herrlicher Vorlage von Serkan Karaman sehr knapp. Doch in der 26. Minute fand ein Zuckerpass von Karaman Ergin, der den Ball zum 3:0 in die Maschen schob. 

Trotz dieser Führung kämpfte Mauerstetten weiter und kam in der 29. Minute auf 1:2 heran. TGF dominierte allerdings weiterhin die Partie. Der gut aufgelegte Karaman bediente erneut Ergin, der die Möglichkeit nutzte das 4:1 zu erzielen. Neuzugang Ergin erzielte somit einen luppenreinen Hattrick mit seinen drei Treffern. 

Doch Füssens Torhunger war damit noch lang nicht gestillt. Der agile Außenverteidiger Yilmaz Dervis setzte Kaygusuz ideal in Szene. Kaygusuz nutzt die Möglichkeit und schoss den Ball zur 5:1-Pausenführung ins gegnerische Tor. TGF-Coach Yasar Ercüment wechselte zu Beginn der zweiten Halbzeit Yakici, Eroglu und Ali Cebecioglu ein. Die neu eingewechselten Spieler setzten die Dominanz der Lechstädter auf dem Platz fort. 

Wiederum war der beste Spieler an diesem Tag, Serkan Karaman, am sechsten Tor beteiligt. Er legte in der 73. Minute für Serhat Eroglu auf, der den Ball ins lange Eck zum 6:1 einnetzte. Kurz darauf landete ein herrliches Doppelpassspiel von Fabian Schieck und Galip Ergin bei Serhat Eroglu, der den Ball zum 7:1-Endstand in das Tor beförderte. Mit diesen drei Punkten holte sich Türkgücü Füssen vorzeitig den Meisterschaftstitel in der A-Klasse Allgäu 3. 

Die TGF-Fans feierten dementsprechend laut ihr Team. Trainer Yasar Ercüment meinte dazu: „Ich bin sehr stolz auf mein Team. Wir alle hatten an dem Titelgewinn immer geglaubt.” Am kommenden Sonntag, 17. Mai, ist TGF um 15 Uhr zu Gast beim SV Bidingen.

kb

Meistgelesene Artikel

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Der Favorit behält die Oberhand

Lindenberg/Lechbruck – Als Tabellenführer der Bezirksliga West hat sich am Samstag die Spielgemeinschaft Lindenberg/Lindau im Heimspiel gegen den ERC …
Der Favorit behält die Oberhand

Kommentare