FC Füssen besiegt Kottern II mit 4:1

FCF erobert die Tabellenführung

+
Der FC Füssen freut sich über seinen Auswärtssieg gegen den TSV Kottern II.

Kempten/Füssen – Die Tabellenführung in der Kreisliga-Süd hat sich am Samstag der FC Füssen erkämpft. Im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde setzte sich der FC Füssen souverän beim TSV Kottern II durch.

Weil der Spitzenreiter aus Sonthofen gleichzeitig in Immenstadt patzte, schoben sich die Lechstädter an den Oberallgäuern vorbei. Wegen des vielen Regens wurde der Ort des Geschehens verlegt und die Begegnung musste auf Kunstrasen stattfinden. Auf ungewohntem Terrain brauchte der FCF ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Nach fünf Minuten hatten die Gäste Glück, dass ein Angreifer der Gastgeber zu genau zielte und mit seinem Schuss aus kurzer Distanz nur den Pfosten traf. Doch fortan versuchte der FCF das Kommando zu übernehmen, was aufgrund des kleinen Spielfeldes nicht einfach war. 

Es gelang den Schwarz-Gelben dennoch immer mehr Kontrolle über das Geschehen zu gewinnen und Mitte der ersten Halbzeit in Führung zu gehen. Nach einem Abwehrfehler in der Innenverteidigung war Goalgetter Lucas Jansen zur Stelle und ließ es sich nicht nehmen, sein Team in Front zu bringen. Der Gastgeber mühte sich um eine Antwort, leistete sich im Spielaufbau aber immer wieder Fehler, die zu guten Möglichkeiten des FCF führten. Diese spielten die Füssener aber nicht konsequent aus und vergaben sie zum Teil leichtfertig. 

FCF feiert Torreigen 

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Füssen in der 52. Minute auf 2:0. Michael Knarr wurde schön freigespielt, vom herauseilenden Keeper aber weit nach Außen abgedrängt. Der Angriff wurde dennoch vollendet, weil er seinen mitlaufenden Sturmkollegen Lucas Jansen bediente, der den Ball nur noch ins verwaiste Tor schießen musste. Die Antwort der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten. Denn in der 58. Minute fiel der Anschlusstreffer zum 1:2. Hier hebelten die Kottener die gut gestaffelte Defensive um Kapitän Alexander Ambos aus. Wer nun dachte, die Begegnung könnte kippen, der sollte sich irren. 

Der FCF übernahm wieder die Initiative und zog zwischen der 69. und 72. Minute auf 4:1 davon. Zunächst verwertete Sebastian Wörle eine schöne Flanke von Florian Frenzel per Kopfball und anschließend krönte Stephan Assaloni seine seit Wochen anhaltende gute Form mit seinem ersten Saisontor nach Vorarbeit von Michael Knarr. Dadurch war die Entscheidung gefallen und der FC Füssen brachte den verdienten Sieg sicher über die Zeit. Damit führt Füssen jetzt die Tabelle an. 

Am kommenden Samstag, 24. Oktober, tritt der FC Füssen Zuhause gegen den SSV Wildpoldsried an. Dann trifft der Tabellenerste auf den Tabellenletzten. Das Spiel beginnt um 14 Uhr.

kb

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Der Favorit behält die Oberhand

Lindenberg/Lechbruck – Als Tabellenführer der Bezirksliga West hat sich am Samstag die Spielgemeinschaft Lindenberg/Lindau im Heimspiel gegen den ERC …
Der Favorit behält die Oberhand

Spannung bis zum Schluss

Königsbrunn/Füssen – Vier Punkte hat sich der EV Füssen am vergangenen Wochenende in der Zwischenrunde der Landesliga erkämpft. Nach dem 5:6 auf …
Spannung bis zum Schluss

Kommentare