FC Füssen besiegt Türk Spor Kempten

Frühe Führung erkämpft

+
Zweikampf um den Ball.

Füssen – Auch sein zweites Heimspiel in der noch jungen Saison hat der FC Füssen am vergangenen Samstag erfolgreich gestalten. Die Schwarz-Gelben besiegten Türk Spor Kempten mit 3:2.

Bei der Partie auf dem Weidachsportplatz erwischten die Hausherren den besseren Start und hatten in der Anfangsphase eine Reihe von guten Möglichkeiten. Florian Frenzel gelang es dabei eine Chance zur frühen Führung zu nutzen. Freigespielt wurde er von Philipp Meisinger.

Die spielstarken Gäste fanden erst Mitte der ersten Hälfte besser ins Spiel und hatten in der 30. Minute ihren ersten gefährlichen Abschluss. Die Heimelf agierte in dieser Zeit viel zu passiv und kam gewaltig unter Druck. Folglich mussten die Lechstädter unmittelbar vor dem Pausenpfiff den verdienten Ausgleich hinnehmen. Beim sehenswerten Volleyschuss aus über 20 Metern war Patrick Söhnen im Tor des FCF machtlos.

Zur zweiten Halbzeit brachten die Gastgeber mit Gabriel Barredo und Daniel Raschke zwei frische Kräfte. Diese waren maßgeblich daran beteiligt, dass der FC Füssen wieder ins Spiel fand. Das wurde vor allem auch vom etwas überraschenden 2:1-Führungstreffer begünstigt. Michael Knarr schlug eine Flanke von rechts, die Stefan Gebler in der Mitte per Kopf auf Florian Frenzel verlängerte. Der Stürmer kontrollierte den Ball im Strafraum, setzte sich im Zweikampf gegen seinen Gegenspieler durch und krönte seine feine Einzelleistung mit einem Beinschuss gegen den Keeper.

Jetzt waren die Hausherren wieder da und setzten nach. Nur fünf Minuten nach der Führung rollte der nächste gute Angriff aufs gegnerische Tor zu. Zsolt Marton konnte im Strafraum dabei nur regelwidrig gestoppt werden, was einen Elfmeter nach sich zog. Stefan Schenk übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 3:1.

Gäste nutzen Fehler 

Bis zum Schlusspfiff waren aber noch 30 Minuten zu spielen. Dass die Füssener konzentriert weiter spielen mussten, wurde den Hausherren in der 65. Minute klar. Hier nutzten die Gäste aus Kempten einen kapitalen Fehler in der Füssener Hintermannschaft, um auf 3:2 zu verkürzen. Allerdings schwächten sie sich in der Folgezeit selbst und mussten nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl agieren. Dennoch drückten sie auf den Ausgleich. Weil der FCF in der Schlussphase aber geschickt verteidigte und den Gegner vom Tor weghielt, gewannen er knapp mit 3:2.

Der FCF ist am Samstag, 27. August, beim FC Thalhofen zu Gast. Das Spiel beginnt um 15.30 Uhr.

kb

Meistgelesene Artikel

EV Füssen baut Tabellenführung aus

Füssen – Seine Tabellenführung hat der EV Füssen am Wochenende ausgebaut. Nachdem die Schwarzgelben im Derby den ESC Kempten mit 11:2 vom Eis gefegt …
EV Füssen baut Tabellenführung aus

Eine gelungene Saison

Reutte – Auf eine erfolgreiche Saison blickt jetzt der SV Reutte/Trial zurück. Neben dem Südbayerischen Jugendmeistertitel in der Klasse zwei …
Eine gelungene Saison

Revanche geglückt

Bad Wörishofen – Einen 7:5-Sieg hat der ERC Lechbruck am Freitag gegen die 1b-Mannschaft des EV Bad Wörishofen eingefahren. Im Hinspiel mussten sich …
Revanche geglückt

Kommentare