FCF muss sich Nördlingen II geschlagen geben

FCF verpasst Aufstieg

+
Manuel Günes wird in der kommenden Saison zusammen mit Matthias Günes den FCF trainieren.

Füssen – Der FC Füssen hat den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst. Die Füssener mussten am Samstag im zweiten Relegationsspiel eine 0:2-Niederlage gegen die starke Mannschaft Nördlingen II hinnehmen.

Bitter lief es auch für die zweite Mannschaft. Nach einer 3:1-Führung verloren sie das Relegationsspiel gegen Oberbeuren II schließlich doch noch mit 4:6. 

Der FCF tritt in der Saison 2015/16 erneut in der Kreisliga an. Die junge Mannschaft, die von Trainer Savas Uygur aufgebaut wurde, freut sich in der kommenden Saison auf den starken Aufsteiger Pfronten und das Derby gegen Seeg, das immer wieder die Zuschauer anlockt. „Leider fehlen die Buchinger. Unser Nachbarverein, der absteigen muss hat immer für eine tolle Kulisse gesorgt“, so Peter Rettenegger, der praktisch kein Spiels „seines FC“ versäumt. 

Auch beim zweiten Relegationsspiel war er mitten unter den 250 Zuschauern. Sein Eindruck: „Nördlingen war stärker als Heimertingen. Wir konnten leider nur ein Abseitstor erzielen.“ Auch Spielausschussvorsitzender Manuel Günes sah das so. „Die Spieler dieser Mannschaft, die jetzt gegen Pöttmes im Aufstiegsfinale steht, sind alle technisch sehr gut.“ Durch seinen zweiten Tabellenplatz hatte der FC Füssen die Chance erhalten, sich in drei Spielen für die Bezirksliga zu qualifizieren. 

Dass der FC diese Chance letztlich nicht nutzen konnte, stellte für die Füssener Mannschaft aber kein bitteres Ergebnis dar. „Wir schließen mit Trainer Uygur die Saison mit erhobenem Haupt ab“, so FC-Vorsitzender Rudolf Vieweger. Vor der Relegation hatte man sich beim FC keine Illusionen gemacht. „Es war klar, dass es ganz schwer für uns werden würde, noch drei Siege einzufahren“, sagte Mathias Günes, der mit seinem Bruder Manuel das FC-Team als Trainer übernimmt. 

Beide Relegationsspiele hatte der FC Füssen auf Augenhöhe mit den Gegnern gestaltet. Es hatte für die konditionsstarke Mannschaft von Trainer Uygur im ersten Relegationsspiel für einen „glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg über die Heimertinger aus der Kreisliga Mitte gereicht“, lautete der Kommentar von Rudolf Vieweger. Der Vereinsvorsitzende lobte das einsatzfreudige Team auch für die Leistung in Leuterschach, wo Nördlingen II nach dem 0:0-Pausenstand mit zwei Toren innerhalb von sechs Minuten Füssen zurück zur Kreisliga schickte. 

Frust bei Füssen II 

Nach dem 0:2-Rückstand in der 53. Minute gab der FC noch mal alles, konnte aber kein Erfolgserlebnis gegen die Truppe des Landesligisten Nördlingen feiern. „Dass es nicht gereicht hat, wurde mit Gelassenheit akzeptiert“, sagte Vieweger. „Wir waren direkt nach der Niederlage im zweiten Relegationsspiel schon etwas geknickt”, gab dagegen FCF-Kapitän Alexander Ambos zu. „Aber gegen einen solchen phasenweise überlegenen Gegner wie Nördlingen kann eine Mannschaft auch verlieren, wenn sie selbst für ihre Verhältnisse gar nicht schlecht gespielt hat.”

 Großer Frust herrschte dagegen im Lager der zweiten Füssener Mannschaft nach der 4:6-Niederlage am Freitagabend gegen Oberbeuren II auf neutralem Platz in Leuterschach. Denn Füssen lag nach einer knappen Stunde schon 3:1 in Führung. Doch nach der Verlängerung ging der FCF als Verlierer vom Platz. Mit ein Grund: Die zehn Fußballer sind nach einer frühen roten Karte für Marc-Michael Henne und englischen Wochen müde geworden, was in der Verlängerung zu zwei weiteren Gegentreffern führte. 

„Der Aufstieg in die A-Klasse wäre für die nachrückenden Spieler wichtig gewesen, die jetzt erneut in der B-Klasse kicken“, betonte Vieweger. Trainer Elvis Kara genieße aber weiterhin das Vertrauen der Vorstandschaft, die Füssen II allerdings in der kommenden Saison in der Tabelle möglichst ganz oben sehen will. Den Aufstieg knapp verpasst haben auch die A-Junioren des FC. Sie wurden ebenfalls „nur“ Zweiter. 

Während sich die Senioren über die im Schlussspurt noch erreichte Kreisliga-Vizemeisterschaft freuen dürfen, müssen die Junioren und die Spieler der FC-Reserve den Rückschlag verkraften, um danach wieder zielbewusst angreifen zu können.

kb

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Chancen im Minutentakt

Füssen – Einen kuriosen Spielverlauf sahen die knapp 700 Zuschauer beim dritten Aufeinandertreffen des EV Füssen und des EV Bad Wörishofen.
Chancen im Minutentakt

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Kommentare