EV Füssen fährt Achterbahn

+
Yannik Baier kämpft um den Puck. Foto: Köhntopp

Füssen – Scheinbar zwei verschiedene Füssener Mannschaften traten am vergangenen Mittwoch und Freitag gegen den EV Weiden an. Während am Mittwoch die Leoparden Weiden mit 9:2 besiegten, unterlagen die Lechstädter beim Rückspiel mit 3:12. 

Der 9:2-Sieg des EV Füssen gegen die Blue Devils Weiden am vergangenen Mittwoch war der Erfolg der ganzen Mannschaft, wobei zwei Spieler besonders herausragten: NHL-Spieler Erik Condra mit vier Toren, davon drei im zweiten Abschnitt mit einem Hattrick und einem Assist sowie Verteidiger John Gordon mit einem Tor und fünf Assists. Von Anfang an war Füssen die bestimmende Mannschaft gegen die ersatzgeschwächten Weidener, wobei auch auf Füssener Seite mit Andrej Naumann und Sascha Golts zwei wichtige Spieler fehlten. Der Hauptschiedsrichter sprach in der ersten zehn Minuten drei Strafzeiten gegen Weiden aus. Zwei davon nutzte Füssen durch Tore von Eric Nadeau und Erik Condra zur 2:0-Pausenführung aus. 

Im zweiten Abschnitt setzte Condra seine starke Leistung mit drei aufeinander folgenden Toren zum 5:0-Zwischenstand fort, wobei er sein letztes Tor sogar in Unterzahl erzielte. Eine doppelte Unterzahl der Füssener begünstigte die Gäste zu einem Tor, doch Yannik Baier netzte kurz darauf zum 6:1 ein. Die Teams hatten noch keine Minute im letzten Abschnitt gespielt, da erhöhte John Gordon auf 7:1. In der 48. Minute kamen die Devils dann auf 2:7 heran, bevor sie sich in der 53. Minute wieder eine Strafzeit leisteten. Die nutzte Kilian Keller zum 8:2. In der 58. Minute krönte Yannik Baier seinen Einsatz mit dem 9:2-Endstand. Spielwitz, Kampf und Tempo der Truppe von Trainer Dave Rich sicherten ihnen den Erfolg. 

Davon war allerdings im Rückspiel in Weiden nichts zu sehen. Die Lechstädter produzierten Fehlpässe, gingen nicht rechtzeitig nach hinten, fingen sich immer wieder Konter ein und auch beide Torhüter machten an diesem Abend keine gute Figur. Allerdings wurden sie häufig allein gelassen und scheiterten schließlich bei den Nachschüssen. Füssen hielt in den ersten Minuten gut mit, nutzte aber die erste Überzahl nicht aus. Im Anschluss kam Weiden gefährlich vor das Füssener Tor und erzielte, begünstigt durch Fehler der Füssener, drei Tore. Dann folgte der 3:1-Anschlusstreffer von Tauno Zobel. Postwendend gelang Weiden das 4:1, dem noch ein Füssener Pfostenschuss folgte. Ein Torwartwechsel von Füssen schien Ruhe ins Füssener Spiel zu bringen, nachdem sie sogar eine doppelte Unterzahl überstanden. Als dann zwei Weidener auf die Strafbank mussten, gelang Wolsch in einfacher Überzahl das 4:2. Noch in der gleichen Minute netzten die Hausherren Treffer Nummer fünf sowie zwei Distanzschüsse von der blauen Linie zum 7:2-Pausenstand ein. Im letzten Drittel leitete wieder ein Fehlpass der Leoparden das 8:2 ein, dem nicht einmal eine Minute später das 9:2 folgte. Peter Meier gelang zwar noch der dritte Füssener Treffer, aber ein Unterzahltor und zwei Überzahltreffer besiegelten dann den 3:12-Endstand. Das nächste Heimspiel der Leoparden findet wegen des Deutschland Cups erst am Sonntag, 18. November, statt. Den Bericht über den 6:1-Sieg gegen Schweinfurt lesen Sie in der nächsten Ausgabe des KREISBOTEN. 

Der EV Füssen und der Stürmer Spencer Heichman haben ihren Vertrag im beiderseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Heichmannbestritt inklusive Vorbereitung elf Spiele für die Leoparden und erzielte dabei zwei Tore und fünf Vorlagen. Er schließt sich nun den Ruijters Eaters Geleen in Holland an. dg

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Der Favorit behält die Oberhand

Lindenberg/Lechbruck – Als Tabellenführer der Bezirksliga West hat sich am Samstag die Spielgemeinschaft Lindenberg/Lindau im Heimspiel gegen den ERC …
Der Favorit behält die Oberhand

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Kommentare