Curler holen Bronze beim Heimturnier

Als gemischtes Team zum Erfolg beim Turnier „Füssen & Friends“: Skip Daniel Herberg (rechts) vom EC Oberstdorf führte die Spielgemeinschaft mit Schwenningen zum Sieg. In seiner Mannschaft spielten Markus Messenzehl (v.l.), Franziska Fischer und Sibylle Maier. Foto: Friedrich

Füssen – Das beste Curlingteam beim internationalen Turnier „Füssen & Friends“ war am Wochenende die Mannschaft mit Skip Daniel Herberg aus Oberstdorf. Zweiter wurde der Curling Club aus Wetzikon aus der Schweiz mit Peter Rüegger. Team Kämpf belegte nach einem „Herzschlagfinale“ den dritten Platz. 

Ziel von Skip Konstantin Kämpf und der Spielgemeinschaft mit Top-Curlern aus den Clubs Füssen und Oberstdorf ist die nächste Europameisterschaft. Im Team Kämpf spielte beim Breitensportturnier „Füssen & Friends“ der Trainer Helmar Erlewein vom örtlichen Club mit, „weil Alexander Kämpf und Dominik Greindl zum traditionellen Saisonausklang nicht mehr antreten konnten“. Wie der Coach außerdem gegenüber dem Kreisbote im Bundesleistungszentrum erklärte, sei für „alle Curler nach dem Turnier in Füssen jetzt eigentlich Pause bis Ende August, aber wir werden mit Konditionstraining weitermachen“. 

Die Einladung zum Saisonausklang nach Füssen hatte in den Curlinghochburgen Italiens und der Schweiz ebenso Anklang gefunden wie in Berlin und Chemnitz. Das Schweizer Team mit Skip Ueli Feuz vom Club Beatenberg war zum 15. Mal dabei und reservierte sich gleich einen Platz für den nächsten geselligen Wettbewerb: „Füssen Classics“. Dass die Mannschaft, die stolz auf einen früheren zweiten Platz ist, „nur“ auf dem Rang 22 gelandet war, tat der guten Stimmung im BLZ keinen Abbruch. Im Mittelfeld der Tabelle platzierten sich die Füssener „Wild Chicks“ mit Daniela Driendl (15. Platz) vor der deutschen Meisterin im Rollstuhl-Curling Christiane Putzich, ebenfalls vom Gastgeber-Club aus Füssen (17. Platz). 

„Sechs Teams hatten sich schnell an die Spitze des Teilnehmerfelds gesetzt. Dass das Niveau hoch war, lag vor allem auch daran, dass Ex-Internationale auf dem Eis waren, darunter Olympia-teilnehmer“, sagte Roland Jentsch. Der 1. Vorsitzende des Füssener Clubs dankte der Crew für die Organisation und überreichte die Preise. Hier hatte jedes Team gewonnen. Für die sechs Finalteilnehmer, darunter die Italiener aus Cortina, die Sechster wurden, und den SCR Garmisch mit Rainer Schöpp, der auf Platz fünf landete, gab es bei der Siegerehrung „einen Nachschlag“. 

„Wir sind meistens bei Füssen & Friends dabei“, erklärte Andrea Schöpp, die 1992 olympisches Gold holte. Mit ihr auf der Curlingbahn war Monika Wagner aus dem früheren Erfolgsteam, das Europa- und Weltmeister geworden war. Im Namen aller teilnehmenden Curler versäumte es Daniel Herberg nicht, „für die guten Bedingungen“ Eismeister Karl Dieter Schäfer vom Gastgeber zu danken. cf

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Der Favorit behält die Oberhand

Lindenberg/Lechbruck – Als Tabellenführer der Bezirksliga West hat sich am Samstag die Spielgemeinschaft Lindenberg/Lindau im Heimspiel gegen den ERC …
Der Favorit behält die Oberhand

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Kommentare