FCF muss 2:2 im Testspiel gegen Woringen hinnehmen

FC Füssen verspielt Führung

+
Ein Füssener Spieler kämpft gegen Woringen im Luftduell um den Ball.

Füssen – In seinem dritten Testspiel ist der FC Füssen trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den FC Woringen hinausgekommen.

Das neue Trainerduo des FC Füssen, Matthias und Manuel Günes , stellte zwar weitere Fortschritte im Spiel ihrer Mannschaft fest, musste aber gerade in der zweiten Halbzeit mit ansehen, wie sie in alte Strickmuster zurückfiel und unnötige Fehler machte. Die deckten die starken Gäste eiskalt auf und nutzten sie gleich für Tore. In einem flotten Spiel zeigten beide Teams in den ersten 45 Minuten schöne Kombinationen und erspielten sich aussichtsreiche Möglichkeiten. Die Hausherren nutzten eine davon um nach 13 Minuten durch Johannes Umkehrer in Führung zu gehen. Die Gäste agierten im Abschluss noch zu umständlich. 

Unmittelbar vor dem Pausenpfiff mussten sie einen weiteren Treffer hinnehmen. Jugendspieler Philipp Meisinger profitierte dabei von einem Fehler des Schlussmannes und feierte in seinem ersten Spiel für die Herrenmannschaft seine Torpremiere. 

Spielfluss geht verloren

 Der zweite Durchgang begann mit einem schönen Spielzug des FC Füssen über rechts und einem anschließenden Pfostentreffer. Nach gut einer Stunde wechselte der FCF dann munter durch und brachte insgesamt fünf frische Kräfte. Unverständlicherweise ging der Spielfluss der Hausherren anschließend aber verloren und die Gäste aus Woringen nahmen immer mehr das Heft in die Hand. Logischerweise wurden sie mit dem Anschlusstreffer und in der 86. Minute gar mit dem Ausgleich belohnt. Bei beiden Gegentreffern fand der FC Füssen keinen Zugriff und ließ den Gegner agieren, der die Tore schön herausspielen konnte. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem durchaus leistungsgerechten Unentschieden. Das nächste Testspiel steht für den FC Füssen am Freitag, 17. Juli, um 18 Uhr im Weidachstadion an. 

Dann trifft er auf den Bezirksligisten TSV Ottobeuren. Nur zwei Tage später am Sonntag, 19. Juli, muss der FC Füssen dann in der ersten Runde des Kreispokals gegen den SV Bidingen ran. Anpfiff ist hier um 15 Uhr. Das Ü35-Team des FC Füssen muss ebenfalls am Freitag, 17. Juli, ran. Um 19 Uhr tritt das AH-Team Zuhause gegen den TSV Friesenried an, bevor am Freitag, 31. Juli, das nächste Spiel auf dem Programm steht. Dann fahren die Füssener zum Derby nach Seeg. Anpfiff ist hier ebenfalls um 19 Uhr.

kb

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Flößer müssen zittern

Lechbruck/Königsbrunn – Eine spannende Begegnung lieferten sich der ERC Lechbruck und die EG Woodstocks Augsburg am Freitag im Lechparkstadion.
Flößer müssen zittern

Chancen im Minutentakt

Füssen – Einen kuriosen Spielverlauf sahen die knapp 700 Zuschauer beim dritten Aufeinandertreffen des EV Füssen und des EV Bad Wörishofen.
Chancen im Minutentakt

Kommentare