Dank einer starken Defensivleistung sichert sich der FCF einen 2:1-Sieg gegen Grönenbach

FC Füssen erobert zweiten Platz

+
Simon Mayr vom FC Füssen setzt sich gegen einen Bad Grönenbacher durch.

Füssen – Einen knappen und glücklichen 2:1-Sieg hat der FC Füssen am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den TV Bad Grönenbach gefeiert.

Durch den Erfolg im Spitzenspiel der Kreisliga-Süd gelang es dem FCF in der Tabelle am direkten Konkurrenten vorbeiziehen. Mit einem Punkt Abstand zum Tabellenführer Sonthofen liegen die Füssener nun auf dem zweiten Platz. 

Die Anfangsphase vor rund 250 Zuschauern gehörte eindeutig den Gästen aus Grönenbach, die frischer wirkten und die Hausherren sofort unter Druck setzten. Diese kamen mit dem aggressiven Pressing nicht zurecht und fanden nur ganz schwer ins Spiel. So erzielten die Gäste nach nur 14 Minuten das Führungstor. Bei einem sehenswerten Volleyschuss im Anschluss an eine zu kurz abgewehrte Ecke war Patrick Söhnen im Füssener Tor machtlos. Nach gut 25 Minuten legte der FCF den Respekt vor den spielstarken Unterallgäuern ab und gestaltete das Spiel ausgeglichener. Jetzt setzten die Lechstädter selbst die ersten Akzente in der Offensive und kamen noch vor der Pause zum Ausgleich. 

Als Vorlagengeber für Torschütze Simon Ambos diente dabei Michael Knarr. Im zweiten Durchgang hatte dieses Mal der FCF den besseren Start und nutzte eine Standardsituation, um in Führung zu gehen. Den ersten Versuch der Füssener konnten die Grönenbacher noch abwehren, doch im zweiten Anlauf bediente Florian Frenzel erneut Simon Ambos, der den Ball versiert annahm und im Tor unterbrachte. 

Was folgte waren wütende Angriffe der Gäste, die nach gut einer Stunde das Heft wieder in die Hand nahmen. Die Füssener Defensive um Kapitän Alexander Ambos war nun mehrmals gefordert und musste ganze Arbeit leisten. Der Ausgleich lag in der Luft. Doch mit vereinten Kräften schafften es die Lechstädter sich schadlos zu halten. Trotz guter Möglichkeiten sollte Grönenbach kein weiterer Treffer mehr gelingen. Mal rettete der Pfosten, mal der glänzend aufgelegte Patrick Söhnen im Tor oder die leidenschaftlich kämpfende Abwehr des FCF. 

Am kommenden Samstag, 17. Oktober, um 12.45 Uhr gastiert der FC Füssen beim derzeitigen Tabellenvierten, dem TSV Kottern II.

kb

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Derby-Zeit im Ostallgäu

Pfronten/Füssen – Derbytime heißt es erneut am Sonntag, 15. Januar, in Pfronten. Dann treffen um 16 Uhr die der EV Füssen und der EV Pfronten zum …
Derby-Zeit im Ostallgäu

Kommentare