Pfrontener fährt an die Spitze

Mattheis siegt auf dem Hockenheimring

Mattheis siegt auf dem Hockenheimring Hockenheim/Pfronten – Wo sonst die DTM-Fahrer um die Sekunden kämpfen, haben jetzt die Radprofis ihr Können gezeigt: Auf dem Hockenheimring gaben Nachwuchsrennfahrer beim 14-Kilometer-Zeitfahren ihr Bestes.

Als Schnellster kam der Pfrontener Oliver Mattheis vom RSC Kempten ins Ziel, der damit seinen ersten Saisonsieg feierte. Gleich vom Start weg lief es gut für den 20-Jährigen. Ihm gelang es die flachen 4,7-Kilometer-Runden schnell zu meistern, so dass er im Ziel mit einer Zeit von 16 Minuten und 52 Sekunden die neue Bestzeit setze. 

Die blieb bis zum Ende bestehen. So stand er mit einem Vorsprung von 19 Sekunden auf den Zweitplatzierten ganz oben auf dem Stockerl. „Es war ein sehr schönes Rennen auf einer Strecke, die man sehr selten im Leben fahren kann”, zog Mattheis sein Fazit. Für den Pfrontener war der Wettkampf ein Vorbereitungsrennen auf die Deutsche U23-Einzelzeitfahren- Meisterschaft Ende Juni.

kb

Meistgelesene Artikel

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Der Favorit behält die Oberhand

Lindenberg/Lechbruck – Als Tabellenführer der Bezirksliga West hat sich am Samstag die Spielgemeinschaft Lindenberg/Lindau im Heimspiel gegen den ERC …
Der Favorit behält die Oberhand

Kommentare