Revanche im Poolfinale

Klaus Raunegger (links) bei seinem letzten Stoß, mit dem er sich den Tiroler Meistertitel sichert. Foto: privat

Lechaschau – Der Billardspieler Klaus Raunegger vom BC-Optik-Gundolf Lechaschau ist neuer Tiroler Seniorenmeister im neuner Ball. Er besiegte im Finale den Weltmeister von 2005 der Spiele für Rollstuhlfahrer und Amputierte, Emil Schranz. 

Nachdem der Obmann des BC-Optik-Gundolf Lechaschau, Alexander Somweber, die Meisterschaft eröffnet hatte, nahmen unter der Turnierleitung von Michael Praxmair nur 14 Senioren an der diesjährigen Seniorenmeisterschaft teil. Mit der Lechaschauerin Annemarie Beirer war außerdem nur eine Dame am Start. Die Haupt- sowie die Verliererrunden wurden jeweils auf fünf gewonnene Partien gespielt. 

Im Viertelfinale musste sich Raunegger dem späteren Finalisten aus Inzing, Emil Schranz, noch mit 5:3 geschlagen geben. Raunegger qualifizierte sich über die Hoffnungsrunde für das Halbfinale, in dem er auf seinen Vereinskameraden Hartwig Weinberger traf. Den besiegte Raunegger knapp mit 5:4. Schranz gewann sein Halbfinale ebenfalls mit 5:4 gegen Wolfgang Prantl vom BC Kramsach. 

Im Finale revanchierte sich Klaus Raunegger bei Schranz für die im Viertelfinal erlittene 3:5-Niederlage. Hier setzte sich Klaus Raunegger klar mit 5:2 durch und wurde somit zum ersten Mal Tiroler Seniorenmeister. Den dritten Platz teilten sich die beiden Spieler Hartwig Weinberger und Wolfgang Prantl. kb

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Flößer müssen zittern

Lechbruck/Königsbrunn – Eine spannende Begegnung lieferten sich der ERC Lechbruck und die EG Woodstocks Augsburg am Freitag im Lechparkstadion.
Flößer müssen zittern

Chancen im Minutentakt

Füssen – Einen kuriosen Spielverlauf sahen die knapp 700 Zuschauer beim dritten Aufeinandertreffen des EV Füssen und des EV Bad Wörishofen.
Chancen im Minutentakt

Kommentare