Der FC Füssen II besiegt Loppenhausen mit 3:2

Aufstieg gepackt

+
Die Spieler des FCF II feiern den Aufstieg in die A-Klasse.

Füssen – Der FC Füssen II steigt in die A-Klasse auf. Nach ihrem Sieg gegen Marktoberdorf gewannen die Füssener auch ihr zweites Relegationsspiel gegen den FC Loppenhausen. Der 3:2-Sieg war auch der starken Abwehr zu verdanken.

Doppeltorschütze Domenico di Genova und Vajkei mit Elfmeter erzielten vor 320 Zuschauern die Treffer in einem guten Fußballspiel, das lange Zeit auf der Kippe stand. Es begann mit einem Schock für die Füssener. Der Schiedsrichter ahndete nach acht Minuten ein Handspiel im Strafraum. Fast hätte der glänzend aufgelegte Füssener Keeper Patrick Söhnen den Elfer gehalten, aber der stramm geschossene Ball von Manuel Nußer landete zum 1:0 im Netz.

Postwendend glich Füssen in der elften Minute durch di Genova aus. Der um jeden Ball kämpfende Mittelstürmer ließ sich in der 24. Minute nach einem klugen Zuspiel von Zsolt Marton auch die Torchance zur Führung nicht entgehen. Loppenhausen reagierte mit torgefährlichen Angriffen, profitierte aber in der 32. Minute von einem krassen gegnerischen Fehler im Mittelfeld. Mario Sauer kam so frei zum Schuss. Mit einem „Sonntagsschuss“ aus 30 Metern Entfernung beförderte er den Ball in den Winkel zum 2:2-Pausenstand. Zu diesem Zeitpunkt mussten beide Teams noch davon ausgehen, dass dem Sieger ein drittes Relegationsspiel bevorstand.

Dafür schien sich Loppenhausen 20 Minuten vorm Abpfiff qualifiziert zu haben, doch das Tor wurde nicht gegeben. Der Unparteiische entschied nach Rücksprache mit dem Linienrichter auf Abseits. Durch die Füssener Reihen ging ein Ruck. Ein schnell vorgetragener Gegenangriff kam durch den Pfiff des Schiris nicht zum Abschluss. Der Unparteiische hatte ein Handspiel im Strafraum gesehen. Den Strafstoß für Füssen verwandelte Vajkai eiskalt. Auf diese 69. Minute folgten mehrere Chancen für Loppenhausen. Die Freistöße wurden nur wenige Meter vorm Strafraum ausgeführt, verfehlten aber ihr Ziel.

Daneben zeigte der Füssener Torwart noch eine Glanzparade, so dass es beim 3:2 blieb. Kurz vor dem Abpfiff hatte es sich unter den Zuschauern herumgesprochen, dass es keine dritte Relegationspartie geben würde. Weil Sonthofen II in die Bezirksliga aufsteigt, war für Vereine wie Füssen II und Eggensbach II der Weg in die nächst höhere Klasse frei geworden. Direkt nach dem Schlusspfiff konnten es die Füssener und ihr Anhang noch kaum fassen, dass sie in der Saison 2016/17 zur A-Klasse gehören werden.

Nach dem Spiel gegen den FSV Marktoberdorf steigerte der FCF seine Leistung gegen den FC Loppenhausen mit seinen Topstürmern. „Kämpferisch haben die Spieler am Ende der Saison und schon im ersten Relegationsspiel überzeugt“, resümierte 1. Vorsitzender Rudolf Vieweger. Zum Happyend, so Vieweger, „haben die fürs Seniorenteam abgestellten A-Junioren Noah Abbes und Julius Küpker mit ihrem vorbildlichem Einsatz in der Relegation beigetragen. Darauf sind wir im Verein stolz.“

kb 

Meistgelesene Artikel

Zwischenrunde erreicht

Pfronten/Burgau – Mit einem 8:4-Erfolg über die Burgauer Eisbären haben sich die Falken aus Pfronten am Wochenende den Einzug in die Zwischenrunde …
Zwischenrunde erreicht

Gäste sind chancenlos

Lechbruck – Es wurde nicht das erwartete Spitzenspiel: Mit 6:0 hat der ERC Lechbruck am Sonntag die SG Oberstdorf/Sonthofen im Lechparkstadion …
Gäste sind chancenlos

EV Füssen baut Tabellenführung aus

Füssen – Seine Tabellenführung hat der EV Füssen am Wochenende ausgebaut. Nachdem die Schwarzgelben im Derby den ESC Kempten mit 11:2 vom Eis gefegt …
EV Füssen baut Tabellenführung aus

Kommentare