Sinner holt EM-Silber

Andrea Sinner  Foto: pf

Pfronten – Andrea Sinner tritt in die Fußstapfen von Petra Regner, die als erfolgreichste Sportlerin in der Chronik des TSV Pfronten verzeichnet ist. Im Einzel und im Team errang Sinner bei der Europameisterschaft im Taekwon Do in der Disziplin Kampf eine Silbermedaille.

30 Jahre nach Regners erstem WM-Titel im Taekwon Do war nun die 21-jährige Andrea Sinner bei den Europameisterschaften in Skvöde (Schweden) erfolgreich. Seit zehn Jahren übt die angehende Physiotherapeutin Taekwon Do aus. Vor zwei Jahren kämpfte sie erstmals für das deutsche Team und errang EM-Bronze. Auf nationaler Ebene ist die Sportlerin mit deutschen und bayerischen Meistertiteln erfolgreich. 

Erfolge, die nicht von ungefähr kommen, sondern durch Trainingsfleiß und Ehrgeiz erarbeit sind, lobte der TSV-Vorsitzende Manfred Seeboldt. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Michaela Waldmann und Tourismusdirektor Jan Schubert besuchte er eine Trainingseinheit, um zu gratulieren. „Ihr könnt stolz auf Eure Trainerin und Euer Vorbild sein“, so Waldmann. 

Vielleicht sind die Pfrontener wie 2011 wieder die beste Mannschaft, wenn am 13. Juli der TSV Pfronten Gastgeber der Bayerischen Meisterschaft ist – mit Andrea Sinner als Favoritin. pf

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Flößer müssen zittern

Lechbruck/Königsbrunn – Eine spannende Begegnung lieferten sich der ERC Lechbruck und die EG Woodstocks Augsburg am Freitag im Lechparkstadion.
Flößer müssen zittern

Chancen im Minutentakt

Füssen – Einen kuriosen Spielverlauf sahen die knapp 700 Zuschauer beim dritten Aufeinandertreffen des EV Füssen und des EV Bad Wörishofen.
Chancen im Minutentakt

Kommentare