Skiclub Füssen ohne Vorstand

Füssen – Keiner wollte sich kürzlich bei der Jahreshauptversammlung des Skiclubs Füssen zum ersten Vorsitzenden wählen lassen. Deshalb leiten vorübergehend der zweite und dritte Vorsitzende Elmar Schmid und Jürgen Fochler den SCF. Der bisherige Vorstand, Manfred Aichele, trat nicht zur Wahl an.

Im Rahmen der jüngsten Wahlen wurde neben Fochler auch Langlaufreferent Manfred Schweinberg in seinem Amt wiedergewählt, während nicht nur die Position eines Sprunglaufreferenten und eines Tourenreferenten, sondern auch die eines Jugendwartes nicht besetzt werden konnten. Zu Beisitzern wurden dagegen wieder Klaus Lamatsch sowie neu Walter Marquardt und Aichele gewählt, der aus Altersgründen nicht mehr als erster Vorsitzender weitermachen wollte und zudem beschlossen hatte, „meine Aktivität beim Sprunglauf einzustellen“, dessen Referent er gewesen war. 

Nach seinem vorerst letzten Jahresbericht als Klubvorsitzender, in dem er unter anderem zahlreiche Aktivitäten und sportliche Erfolge des SCF Revue passieren gelassen hatte, nannte Aichele den Skisprung „ein nicht so schönes Thema“ bei dem Verein, der 2014 seinen 100. Geburtstag feiert. Nach den Worten Aicheles sei es nämlich in den vergangenen Jahren trotz seiner sowie auch Schmids intensiver Bemühungen „nicht gelungen, eine Gruppe von um die zehn Skispringer zu gründen“, die seiner Meinung nach nötig sei, um sich sportlich sinnvoll betätigen zu können. Dies sei „ein ernüchterndes Ergebnis“, das Aichele zu der Schlussfolgerung kommen ließ: „Im Ostallgäu ist Skispringen keine Zugnummer und wird nicht angenommen.“ 

Anders stelle sich das in den Bereichen Freestyle und Snowboard dar, die besonders bei jungen Leuten guten Zuspruch fänden und beim SCF in Person des jungen Freestyle-Skifahrers Yuma Hioki einen Topsportler hätten. Aichele appellierte deshalb daran, „den Freestylern von Seiten des Vereins“ finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen, damit diese Gelegenkeit haben, „an so vielen Wettbewerben wie möglich teilzunehmen.“ 

Ein einigermaßen zufriedenes Fazit zog Alpinfachreferent Bernd Ladwig, der betonte, dass in der Alpinabteilung „alle gut zusammen“ arbeiteten. Ähnlich äußerte sich auch Lang-, Cross- und Berglaufreferent Schweinberg, der von zahlreichen „beachtlichen Leistungen“ berichtete, die SCF-Mitglieder in der vergangenen Saison bei diversen Wettkämpfen erzielt hätten. Wie Aichele, dem Schmid „für die geleistete Arbeit“ dankte, erhielten mehrere andere SCF-Mitglieder schließlich für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit kleine Geschenke als Auszeichnungen. lex

Meistgelesene Artikel

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Der Favorit behält die Oberhand

Lindenberg/Lechbruck – Als Tabellenführer der Bezirksliga West hat sich am Samstag die Spielgemeinschaft Lindenberg/Lindau im Heimspiel gegen den ERC …
Der Favorit behält die Oberhand

Kommentare