Am Sonntag geht es gegen Fürth um die Tabellenspitze

Bavarians bleiben auf Meisterschaftskurs

+
Eine starke Leistung zeigen die Füssen Royal Bavarians gegen das Tabellenschlusslicht, den Baldham Boars. Souverän sichern sich die Füssener zwei Siege mit 9:3 und 9:2.

Füssen – Mit zwei Siegen gegen die Baldham Boars haben sich die Füssen Royal Bavarians am vergangenen Sonntag genau in die Ausgangsposition gebracht, die sie brauchten.

Sie bleiben somit weiterhin mit nur einem Spiel Rückstand hinter dem Tabellenführer Fürth Pirates auf dem zweiten Platz. 

Am morgigen Sonntag, 2. August, wird es richtig spannenden. Denn dann können die Königlichen die Tabellenführung nach Füssen holen. Im ersten Spiel des Tages musste ungewohnter Weise James Starek als „Starting-Pitcher“ (Start-Werfer) ran. 

Denn Alexander Howard musste seine Sperre auf der Tribüne absitzen. Starek glänzte erneut mit einer guten Leistung und hielt seine Royals in einer über lange Zeit knappen Partie im Spiel. Füssen konnte erstmals im dritten „Inning“ (Durchgang) durch Simon Lechner und Kai Bindemann mit 2:0 in Führung gehen. Im vierten Inning verkürzte Baldham zwar auf 1:2, aber bereits im nächsten Durchgang entschied Füssen die Partie. 

Zaharia punktet 

Mit satten sieben „Runs“ (Punkten) platzte der Knoten in der Allgäuer Offensive. Highlights waren neben einem Zwei-Run-Double von Youngster Bastian Zaharia, ein Drei-Run-Homerun von Spieler- Trainer Kai Bindemann. Starek absolvierte sechs Innings und verbuchte fünf „Strikeouts“ und nur einen Run. Im letzten Inning kam Silvan Zacek, um den Sack zuzumachen. Er musste aber noch zwei weitere Baldhamer Runs hinnehmen, die aber nicht mehr als Ergebniskosmetik waren. 

So stand es am Ende 9:3. 

„Wir sind schwach ins Spiel gestartet, aber das fünfte Inning hat uns gereicht, um den Sieg zu holen“, sagte Coach Bindemann. Im zweiten Spiel kam dann Alexander Howard nach abgesessener Strafe zu der Mannschaft hinzu und begann zu pitchen. Nach drei Innings musste er aber bereits angeschlagen den Platz wieder verlassen und Silvan Zacek übernahm die Rolle des Pitchers. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel noch mit 2:2 ausgeglichen. Erneut war es Zaharia, der mit einem Homerun für die ersten beiden Punkte sorgte. 

Im dritten Inning übernahm Füssen dann durch Alpcan Dagistan, Paul Phillips, Zacek und Zaharia die 6:2-Führung, die auch bis zum Ende des Spiels Bestand haben sollte. Zacek ließ den Gästen keinerlei Chance zu punkten und Füssen setzte im fünften Inning sogar noch drei weitere Runs darauf. Am Ende ging das Spiel mit 9:2 sicher an die Hausherren. 

Kampf um Tabellenspitze 

Am morgigen Sonntag, 2. August, geht es für die Füssen Royal Bavarians zum Tabellenführer nach Fürth. Nur mit zwei Siegen können die Füssener die Tabellenspitze erobern. Dann liegt es in ihrer Hand diese weiterhin zu behaupten, denn die Fürth Pirates sind nach dem Spiel gegen die Füssen Royal Bavarians bereits fertig mit der Saison. „Es ist gut zu wissen, dass wir es selbst entscheiden können. Ich bin guter Dinge, dass wir die Meisterschaft noch nach Füssen holen können“, zeigte sich Trainer Bindemann optimistisch.

kb

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Derby-Zeit im Ostallgäu

Pfronten/Füssen – Derbytime heißt es erneut am Sonntag, 15. Januar, in Pfronten. Dann treffen um 16 Uhr die der EV Füssen und der EV Pfronten zum …
Derby-Zeit im Ostallgäu

Kommentare