Pinswanger Straßenrennen: Jonas Schmeiser vom RSC Kempten gewinnt bei den Elitefahrern

Schmeiser holt sich Gelbes Trikot

+
Die Elitefahrer gehen im Massenstart in das 22. Pinswanger Straßenradrennen um den Heiß-Cup über 81 Kilometer.

Pinswang – Mit dem Sieg beim 22. Pinswanger Straßenradrennen hat sich Jonas Schmeiser (RSC Kempten) jetzt das Gelbe Trikot als Führender um den Radcenter Heiss-Cup gesichert.

Sah es für die zahlreichen Zuschauer zunächst nach einem Start-Ziel-Sieg von Oliver Matheis aus Pfronten (RSC Kempten) aus, da er teilweise über 40 Sekunden Vorsprung hatte, wurde er in der fünften von 18 Runden vom Feld eingeholt und musste sich mit einem 38. Platz im Klassement begnügen. 

Zur Einstimmung des Rennens hatten sich Fahrer der Jugend U-17, der Junioren U-19 und die Hobbyfahrer/Jedermann spannende Duelle geliefert. Den Abschluss bildeten die Mountainbiker, die einen Tag später an Christi Himmelfahrt die 4,6 Kilometer lange Strecke hinauf aufs Dreiländereck zu bewältigen hatten. Wieder hat das Team um Erik und Sigrid Abraham vom SV Pinswang ein organisatorisches Meisterstück abgeliefert. Außerdem gingen alle Rennen, abgesehen von kleineren Stürzen beim Nachwuchs, unfallfrei über die Bühne. 

Unterhalten hatte auch Moderator Robert Kappeler mit seinem großen Wissen um den Radsport die Zuschauer. Dabei informierte er nicht nur umfassend über die Rennen, sondern gab auch sein umfangreiches Allgemeinwissen über diesen Sport zum besten. Seine Ankündigung „das war das letzte Rennen in Pinswang unter meiner Moderation” milderte er später aber in ein „wahrscheinlich“ ab.

ed

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Flößer müssen zittern

Lechbruck/Königsbrunn – Eine spannende Begegnung lieferten sich der ERC Lechbruck und die EG Woodstocks Augsburg am Freitag im Lechparkstadion.
Flößer müssen zittern

Chancen im Minutentakt

Füssen – Einen kuriosen Spielverlauf sahen die knapp 700 Zuschauer beim dritten Aufeinandertreffen des EV Füssen und des EV Bad Wörishofen.
Chancen im Minutentakt

Kommentare