FC Füssen präsentiert bei Hallenfußballtagen seine Jugendarbeit

Nachwuchskicker gehen auf Torejagd

+
Der Hallenkick macht den Junioren Spaß: Diese Buben aus unterschiedlichen Clubs sind bei den Hallenfußballtagen des FC Füssen in der Turnhalle des Gymnasiums dabei.

Füssen – Am morgigen Sonntag, 28. Februar, setzt der FC Füssen seine Hallenfußballtage fort. Dann zeigen die E3- und die C2-Jugend ihr Können. Kurz nach neun Uhr werden die nächsten Tore in der Turnhalle des Gymnasiums bejubelt.

Zu diesem Zeitpunkt stehen laut Christoph Trinkwalder schon die Sieger bei den Füssener Hallenfußballtagen fest. Wie der Jugendleiter des FC Füssen unterstreicht, erhält jeder Kicker eine Medaille. „Es gibt bei unserem Turnier keine Verlierer“, so Trinkwalder, der auch für den zweiten Turniertag die Verantwortung trägt. Der Club präsentiert hier seine Jugendarbeit und will mit „neuen Gesichtern“ unter den „hoffentlich zahlreichen Zuschauern locker ins Gespräch kommen“, erklärt Trinkwalder.

Zu den Hallenfußballtagen lädt der FC Füssen deshalb auch Kinder mit Begleitpersonen ein, „die noch nicht bei uns im Club sind“. Gerade bei den Jüngsten, so Trinkwalder, brauche ein Fußballverein wie der FC „begeisterungsfähigen Nachwuchs“. „Hallenfußball macht Spaß, weil die Kicker technisches Können zeigen“, sagt der 43-Jährige, der auf dem Weg zum Trainerschein ist. Für Trainer im Jugendbereich, betont er, ist eine gute Qualifikation wichtig.

Ein Coach brauche Unterstützung von mehreren Seiten „Die Zusammenarbeit mit den Eltern klappt bei uns gut“. Dass in Füssen nach einem Jahrzehnt Pause wieder ein großes Junioren-Turnier stattfindet, hat Teams aus Neugablonz, Kottern, Pfronten, Reutte und den TSV Schwangau zur Teilnahme angelockt. „Unsere Einladung an die Fußballvereine im Umland wurde sehr positiv aufgenommen“, sagt er.

Insgesamt fast 40 Jugendteams nehmen an dem Turnier teil. „Wir konnten unsere Hallenfußballtage nur auf die Beine stellen, weil wir viele Sponsoren haben.“ Trinkwalder betont: „Jugendfußball darf sich nach unserer Ansicht nicht in der Ausbildung von talentierten Nachwuchsspielern für den Seniorenbereich erschöpfen. Vielmehr haben wir als FC Füssen eine Verantwortung, die weit über den sportlichen Bereich und seiner Förderung hinausgeht.“

So hätten Werte wie Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Toleranz und Disziplin einen hohen Stellenwert im Club. „Daher bereiten wir stückweit auch aufs Leben vor. Dafür sind Hallenfußballtage ebenfalls gut geeignet“, so Trinkwalder. Den Abschluss des Turniers bildet die G-Jugend am kommenden Sonntag, 6. März ab 10 Uhr. Wie gut jeder mit dem Ball umgehen kann, will der FC-Nachwuchs anschließend bei einem internationalen Turnier in Kroatien zeigen.

kb

Meistgelesene Artikel

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

Der Favorit behält die Oberhand

Lindenberg/Lechbruck – Als Tabellenführer der Bezirksliga West hat sich am Samstag die Spielgemeinschaft Lindenberg/Lindau im Heimspiel gegen den ERC …
Der Favorit behält die Oberhand

Kommentare