Beim MTB-Marathon wird der erste Deutsche Meister im E-Bike-Fahren gekürt

Besondere Meisterschaft

+
Über 800 Mountainbiker gehen bei der 13. Auflage des Pfrontener Mountainbike-Marathons an den Start.

Pfronten – Premiere beim 13. Pfrontener Mountainbike-Marathon: Erstmals wurde bei dem beliebten Radrennen am über 1600 Meter hohen Breitenberg die deutsche Meisterschaft im E-Bike ausgetragen, an der zehn Radfahrer teilnahmen. Über 800 weitere Teilnehmer hatten sich dagegen für die klassischen Strecken entschieden.

Dies war zum einen die Extremstrecke über insgesamt 76 Kilometer und 2600 Höhenmeter. Auf der Marathon-Strecke galt es, 53 Kilometer und 1900 Höhenmeter zu bewältigen, während auf der Kurzstrecke 26 Kilometer und 940 Höhenmeter überwunden werden mussten.

 Die Strecke für die E-Bike-Meisterschaft sah insgesamt 27,5 Kilometer sowie 1135 Höhenmeter vor. In der außerdem ausgetragenen Klapprad-Weltmeisterschaft hatten die Teilnehmer 12 Kilometer und 640 Höhenmeter vor sich. Unter den insgesamt 25 Klappradlern setzten sich am Ende Markus Ring aus Hatzenbühl sowie Simone Schubert aus Wartenberg durch.

Erster Deutscher Meister im E-Bike-Fahren ist seit Samstag Hans-Peter-Engelhart (1:04:45,2 Stunden) aus Münsingen. Bei den Frauen holte sich Andrea Hettler in 2:10:41,3 Stunden den Titel der Deutschen Meisterin. Andechser an der Spitze Den Sieg auf der Marathon-Strecke errang vor den Augen zahlreicher Zuschauer der frühere Andechser Berglaufsieger Stefan Paternoster, der das Rennen nach 2:14:25,1 Stunden für sich entschieden hatte.

 Bei den Frauen setzte sich in der gleichen Disziplin die Ravensburgerin Christiane Warthmann durch. Sie erreichte das Ziel nach insgesamt 2:49:51,6 Stunden. Nochmals anspruchsvoller als die Marathon-Strecke gestaltete sich die Extrem-Runde, die vom Breitenberg über den Edelsberg, das Himmelreich und wieder über den Breitenberg führte. Am besten kam damit der württembergische Allgäuer Daniel Gathof zurecht, der für diese Strecke insgesamt 3:30.07,3 benötigte und sich damit den Sieg bei den Herren sicherte. Paulina Wörz (Oy-Mittelberg) vom RSC Kempten setzte sich bei den Damen mit 4:09.06,2 Stunden durch.

Lokalmatador gewinnt

 Mit dem jungen Pfrontener Talent Oliver Mattheis gewann außerdem schließlich ein echter Lokalmatador die Kurzstrecken-Distanz. Seine Zeit: 1:03:59,7 Stunden. Bei den Frauen gewann auf der gleichen Distanz am Ende Anna Weidel aus Kiefersfelden in 1:21:14,6 Stunden.

kb

Alle Ergebnisse des Pfrontener Mountainbike-Marathons finden Sie im Internet unter www.mtb-pfronten.de.

Meistgelesene Artikel

Torreigen gegen Türkheim

Lechbruck – Zwei Siege und volle Punktausbeute lautet die Bilanz des ERC Lechbruck vom vergangenen Wochenende.
Torreigen gegen Türkheim

EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Füssen/Pfronten – Zwei Siege hat sich am Wochenende der EV Füssen erkämpft.
EV Füssen übernimmt Tabellenführung

Derby-Zeit im Ostallgäu

Pfronten/Füssen – Derbytime heißt es erneut am Sonntag, 15. Januar, in Pfronten. Dann treffen um 16 Uhr die der EV Füssen und der EV Pfronten zum …
Derby-Zeit im Ostallgäu

Kommentare