Jakub Körner verlängert beim ESVK

Feier am Ende

+
Jakub Körner (39) bleibt beim ESVK.

Kaufbeuren – Am vergangenen Freitagabend endete die unglückselige Saison 2012/13 auch für die Anhänger des ESV Kaufbeuren bei einer spontanen Abschlussparty. Dabei hatte Vorstand Andreas Settele noch eine tolle Neuigkeit für die nächste Saison zu verkünden.

Bei einer relativ kurzfristig angesetzten Abschlussparty fanden sich dennoch knapp 300 Fans der Joker auf dem Stadionvorplatz an der gesperrten Kaufbeurer Sparkassen-Arena ein. 

Der geschäftsführende Vorstand Andreas Settele wies in seiner Eröffnungsrede auf die verschiedenen Schwierigkeiten der zurückliegenden Spielzeit hin – hauptsächlich die Stadionsperre hat den Klub an seine existenziellen Grenzen gebracht. Nur durch den „unglaublichen Einsatz aller Beteiligten“ habe der Spielbetrieb der Ersten Mannschaft und insbesondere der des kompletten Nachwuchses weiter abgewickelt werden können. „Auf diese Leistung können alle stolz sein“ waren sich auch Coach Ken Latta, Kapitän Christof Aßner und Mannschaftsbetreuer Manni Meier einig. 

Oberbürgermeister Stefan Bosse nahm zur anstehenden Ertüchtigung des Eisstadions Stellung und stellte die Wiederinbetriebnahme für den Herbst in Aussicht. Der ESVK hofft darüber hinaus, dass zumindest der Trainingsbetrieb ab August für alle Teams des Klubs wieder möglich sein wird. Im Anschluss an die Erörterungen zum Stadion wurde ESVK-Keeper Stefan Vajs zum zweiten Mal in Folge mit einem Pokal als Spieler der Saison gekürt. In der Wahl zum Torhüter des Jahres durch die ESBG landete der Joker-Torhüter hinter dem Kanadier Boutin von den Lausitzer Füchsen auf einem ansehnlichen zweiten Rang. Jakub Körner bleibt ein Joker Im Zuge der üblichen Trikotversteigerung gab es dann noch eine große Überraschung. Unter riesigem Beifall verkündete Vorstand Andreas Settele die Vertragsverlängerung von Verteidiger Jakub Körner. Der Deutsch-Tscheche geht damit in seine fünfte Saison beim ESVK. Als ruhender Pol und absoluter Leistungsträger ist er aus dem Team kaum wegzudenken und wurde nach seinem verletzungsbedingtem Ausscheiden in der Schlussphase der Saison schmerzlich vermisst. Jakub Körner ist auf dem Weg der Besserung, hofft nach eigener Aus- sage, bald wieder „voll fit“ zu sein und freut sich schon auf die neue Spielzeit im Trikot der Kaufbeurer Joker. Mit dieser Verpflichtung hat die Klubführung schon ein Grundgerüst für die Spielzeit 2013/14 gelegt, denn neben dem Verteidiger Körner sind noch Torhüter Stefan Vajs sowie die Stürmer Alexander Thiel und Dominic Krabbat wieder unter Vertrag. vom Werner Mayr

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Nervenstärke des Favoriten

Kaufbeuren – Der BSK Olympia Neugablonz hat sich zum dritten Mal in Folge für die Endrunde zur Schwäbischen Hallenfutsalmeisterschaft qualifiziert. …
Nervenstärke des Favoriten

Gas geben

Marktoberdorf – Wenn am kommenden Samstag die vierwöchige Pause für die Handballer der Spielgemeinschaft Biessenhofen-Marktoberdorf vorbei ist, will …
Gas geben

Kommentare