16 Mannschaften spielten beim Fußballturnier

Rundum positiv

+
Beide Turniersieger vereint auf einem Foto: Hobbyrunde (linker Teil) und Profirunde.

Kaufbeuren – „Faire Spiele, super Wetter und eine tolle Stimmung“. Alexander Günter vom Organisationsteam des Allgäu-Cups ist rund herum zufrieden. Die zweite Auflage des Fußballturniers fand am vergangenen Samstag in Neugablonz statt. Insgesamt 16 Mannschaften spielten in der Hobby- sowie Profirunde um den jeweiligen Turniersieg. Schirmherr war Peter Seidel, Vorsitzender des BSK Olympia Neugablonz.

Bei der Premiere im vergangenen Jahr war noch das Waldstadion Spielstätte, dieses Mal gingen die vielen Duelle auf dem Rasenplatz in der Turnerstraße über die Bühne. „Es gab erneut Fußball auf einem hohen Niveau“, bilanziert Alexander Günter. Dabei attestiert er vorwiegend der Mannschaft „Team Oberbayern“ ein starkes stimmungsvolles Auftreten: „Sie haben eine wahnsinnige Stimmung gemacht“. Mit Martin Hennebach als bester Spieler und Michael Horner als bester Torschütze (sechs Treffer in fünf Spielen) feierte das „Team Oberbayern“ nach Turnierende seine zwei Spieler. 

Serhad Akar vom Team Katalanen heimste sich die Trophäe des besten Torhüters ein. Spannend und eng gingen beide Finalspiele zu. In der Hobbyrunde gewann die Mannschaft „Ein Käfig voller Helden“ mit 1:0 gegen den FC Slumdogs. Den dritten Rang holte sich WGK Kolping. Bei den Profis endete das Finale zwischen Bazinga und Katalanen ebenfalls mit 1:0 für das Team Bazinga. 

Dritter wurde Lazio Koma. Nicht nur König Fußball stand den ganzen Tag auf dem Programm, auch für die Kinder gab es ein buntes Programm. Ein gemeinsames Foto mit einem Pony war für alle Teams der „Running Gag“ schlechthin bei diesem Turnier. 

„Wir hatten den ganzen Tag über eine sehr gute, entspannte Atmosphäre“, geben Alexander Günter und seine Mitorganisatoren nicht nur ein positives Echo zur Ausrichtung, sondern auch ein Lob für die Spielstätte. „Anders als im Waldstadion haben wir über den Tag doch mehr Besucher begrüßen können“. Einer dritten Auflage im nächsten Jahr steht also nichts mehr im Wege.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Bundesliga steht

Westendorf – Es ist eine erfreuliche Nachricht für alle Ringsportfans: Der TSV Westendorf geht ab September dieses Jahres in der Bundesliga auf …
Bundesliga steht

ESVK als Favorit

Kaufbeuren – Die beiden nächsten Spiele der Kaufbeurer Joker in der DEL2 gehen gegen Klubs, die hinter dem ESVK platziert sind. Trotzdem kann es …
ESVK als Favorit

Kommentare