Judo: Hartmann und Herb ganz oben auf dem Podest

Auf dem Treppchen

+
Dieter Zimmermann (li.) und Betreuer Ladislav Cerman (re.) sind stolz auf Nina Herb und Jakob Hartmann.

Kaufbeuren/St. Gallen – Kaufbeurens Judoka haben beim 27. Internationalen Gallus-Turnier in St. Gallen (Schweiz) zwei ausgezeichnete erste Plätze in der Altersklasse U18 geholt.

Jakob Hartmann (73 Kilogramm) holte sich in seiner Gewichtsklasse mit fünf Siegen Rang eins. Gegen Ramon Crosia (JC Chur) hatte er seinen kürzesten Kampf, dagegen musste er gegen Philipp Koch (JC Uster) um den Poolsieg und damit um den Einzug ins Finale bis an seine Grenzen gehen. „Da ist kein schwacher Gegner mehr da. Die Nerven sind da auch etwas angespannter“, so TVK-Judochef Dieter Zimmermann. Hätte Hartmann dieses Duell verloren, hätte er über die Trostrunde gehen müssen. Doch mit 4:0 wies Hartmann seinen schweizer Gegner im Finale in die Schranken. 

Seine Vereinskollegin Nina Herb (Fünfte bei der DM) startete zum ersten Mal in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm. Doch wie schon in ihrer alten Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm, ließ sie überhaupt nichts anbrennen und gewann ihre vier Kämpfe souverän, so dass auch sie am Ende ganz oben auf dem Podest stand. Das Fazit von Dieter Zimmermann: „Ich bin natürlich sehr zufrieden mit den Platzierungen“. 

Selbst in der Altersklasse U15 kamen die Kaufbeurer in die Medaillenränge. In der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm gab es am Ende zwei dritte Plätze für den TVK. Weil Daniel Stogniev den Einzug ins Finale verspielte, gewann er das kleine Finale. Nicolas Hartmann, der von 46 auf 50 Kilogramm aufrückte, entschied das rein Kaufbeurer Duell gegen Lukas Mann für sich. Hartmann wurde dritter, Mann abschließend fünfter. 

„Unsere jungen Wilden müssen wir noch zum Zähmen bringen“, lacht Dieter Zimmermann und fügt noch hinzu, „dass noch jede Menge Arbeit auf die Trainer und die Nachwuchsathleten wartet“.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Nervenstärke des Favoriten

Kaufbeuren – Der BSK Olympia Neugablonz hat sich zum dritten Mal in Folge für die Endrunde zur Schwäbischen Hallenfutsalmeisterschaft qualifiziert. …
Nervenstärke des Favoriten

Gas geben

Marktoberdorf – Wenn am kommenden Samstag die vierwöchige Pause für die Handballer der Spielgemeinschaft Biessenhofen-Marktoberdorf vorbei ist, will …
Gas geben

Kommentare