Prüfstein vor der Saison

+
SG-Coach Mihaly More kann derzeit sehr zufrieden mit seiner Mannschaft sein. Es ist seine erste Saison als Cheftrainer.

Kaufbeuren – Anfang Oktober starten die Handballer der Spielgemeinschaft Kaufbeuren-Neugablonz in die neue Bezirksoberliga-Saison mit einem Auswärtsspiel gegen den SC Unterpfaffenhofen/Germering. Höhepunkt in der laufenden Vorbereitungsphase ist am Samstag, 10. September, die zweite Runde im Molten-Cup 2016/2017 in Peißenberg, wenn es um 16 Uhr im Halbfinale gegen den Landesligisten HSG Würm-Mitte geht.

Zuvor messen sich der Gastgeber und der TSV Brannenburg aus Ostbayern. Nur der Gewinner zieht in die nächste Runde ein. Für SG-Coach Mihaly More ist die Begegnung gegen Würm-Mitte schon ein echter Prüfstein vor der am 1. Oktober beginnenden Saison: „Auf uns wartet ein harter Brocken. Hier sehen wir auch wo wir stehen“.

Nach der kurzen Sommerpause standen für die Handballer der SG bereits drei Testspiele auf dem Programm. Dabei hinterließ die Mannschaft unterschiedliche Eindrücke. Die Partie gegen den Landesligisten TSV Haunstetten ging mit 39:45 verloren. „Hier haben wir jetzt nicht schlecht gespielt. Allerdings gab es noch einige Abstimmungsfehler. Es war eine Art Trainingseinheit für uns“, so More in seinem Fazit. Etwas besser verlief das Testspiel gegen den Bezirksligisten TSV Sonthofen. Gegen die Oberallgäuer gewann die SG deutlich mit 40:23 und zeigte hier schon ihre Qualitäten. 

Am vergangenen Wochenende hieß der Gegner SG Kempten/Kottern. Ersatzgeschwächt verloren die Wertachstädter mit 27:36. „Das Ergebnis ist hier höher ausgefallen. Wir waren zum einen nicht komplett, zum anderen mussten während der Partie zwei Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ich bin mir sicher, dass wir das Spiel gewonnen hätten, wären wir vollzählig gewesen“, resümiert der sportliche Leiter Christoph Spitschan. Die Mannschaft habe ein sehr gutes Spiel abgeliefert. 

Bis zum Saisonauftakt Anfang Oktober bleibt Coach Mihaly More Zeit, um die Jungs optimal vorzubereiten. „Ich bin total zufrieden“, sieht er sein Team auf einem guten Weg, wenn es auch noch genug zu tun gibt. „Wir müssen noch an unseren Abschlüssen, sowie das Spiel eins gegen eins arbeiten“, gibt der Übungsleiter preis.

Frauen unterwegs

Zu einem Vorbereitungsturnier reisen derweil die Damen der SG Kaufbeuren-Neugablonz am Sonntag, 11. September, nach Schongau. Dort geht es im System „jeder gegen jeden“ gegen den Gastgeber, SC Kissing, SG Biessenhofen-Marktoberdorf und SSV Taufers aus Südtirol. Gespielt werden zwei mal 20 Minuten. Turnierbeginn ist um 10 Uhr.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

"Handball ist einfach großartig"

Kaufbeuren – Die Nachwuchsteams der Handball-Spielgemeinschaft Kaufbeuren-Neugablonz rüsten sich für den letzten großen Heimauftritt in diesem Jahr. …
"Handball ist einfach großartig"

Towerstars beenden ESVK-Siegesserie

Kaufbeuren – Ein Eishockeymatch auf hohem Niveau sahen die knapp 2200 Zuschauer am Freitagabend in der Sparkassen Arena in Kaufbeuren. Nach 60 …
Towerstars beenden ESVK-Siegesserie

Ohne Punkte

Westendorf – Ohne Punkte sind die Westendorfer Ringer von ihren beiden Auswärtskämpfen in der 2. Bundesliga-Süd zurückgekehrt. Sowohl in Urloffen als …
Ohne Punkte

Kommentare