Wichtiger Heimsieg

+
Als eine echte Einheit präsentieren sich die Handballer der SG. Sie holten den mittlerweile neunten Saisonsieg.

Kaufbeuren – Die Handballer der Spielgemeinschaft Kaufbeuren-Neugablonz schwimmen weiter auf einer Erfolgswelle. Der Aufsteiger in die Bezirksoberliga konnte dank eines nie gefährdeten 34:27-Heimerfolgs über den TV Bad Tölz den dritten Tabellenplatz behaupten.

Mit 20:8 Punkten gehören die Wertachstädter weiterhin zu den Topteams in der Liga. „Wir haben mindestens zehn bis zwölf hundertprozentige Chancen vergeben“, kritisierte Coach Christoph Spitschan. Beim Abschluss sei man nicht konzentriert genug gewesen.

Schon zur Pause ebnete seine Mannschaft den Heimsieg. „Zur Halbzeit dachte ich, dass wir dieses Spiel nicht mehr verlieren werden“, resümierte Spitschan. „Wir können noch den Turbo zünden“. Dabei erwies sich Mitaufsteiger Bad Tölz aus unheimlich schwerer Gegner. „Doch diesmal harmonierte ihre Abwehr nicht“.

Erst am 13. Februar geht es für die SG wieder weiter. Dann steigt das Auswärtsspiel in Murnau. Das Hinspiel gegen die Oberbayern konnten die Wertachstädter knapp mit 42:39 für sich entscheiden. Allerdings fehlen Spitschan bei dieser Begegnung drei wichtige Leistungsträger. „Wir werden weiterhin hart arbeiten, damit wir unsere Erfolgsserie weiterhin ausbauen können“, zeigt er sich für die nächsten Aufgaben optimistisch.

von Stefan Günter

Meistgelesene Artikel

Weiterer Heimsieg für den ESVK

Kaufbeuren - Am Dienstag fand in der Sparkassen Arena bei eisigen Temperaturen ein vorgezogenes Spiel des 50. Spieltags zwischen dem ESV Kaufbeuren …
Weiterer Heimsieg für den ESVK

Gas geben

Marktoberdorf – Wenn am kommenden Samstag die vierwöchige Pause für die Handballer der Spielgemeinschaft Biessenhofen-Marktoberdorf vorbei ist, will …
Gas geben

Bundesliga steht

Westendorf – Es ist eine erfreuliche Nachricht für alle Ringsportfans: Der TSV Westendorf geht ab September dieses Jahres in der Bundesliga auf …
Bundesliga steht

Kommentare